Silke Nowak (von links) und Gitta Benker von Pro Familia ­stellen der Landtagsabgeordneten Martina Braun von Bündnis 90/Die Grünen ihre Arbeit vor.Foto: Büro Braun Foto: Schwarzwälder Bote

Soziales: Beratungsangebote von Pro Familia sehr gefragt

Villingen-Schwenningen. Zu Besuch bei der Beratungsstelle von Pro Familia in Villingen war die Landtagsabgeordnete Martina Braun von Bündnis 90/Die Grünen. Sie informierte sich über die Arbeit der Beratungsstelle in Villingen-Schwenningen.

Das Beratungsangebot wird auch in der Corona-Krise stark nachgefragt: Schwangerenberatung, Schwangerschaftskonfliktberatung, aber auch Paar-, Familien – und Trennungsberatung finden auch in der Pandemie statt, in Präsenz sowie als Video- oder Telefonberatung.

Anlaufstelle für Paare in der Krise

Ein besonders wichtiger Aspekt für die Landtagsabgeordnete Martina Braun war der Stellenwert der Präventionsarbeit bei Pro Familia. So macht sich die Beratungsstelle stark für die Kostenübernahme von Verhütungsmitteln für Frauen und Männern in prekären Lebenslagen, bietet umfassende Beratung rund um das Thema Schwangerschaft und Geburt sowie der Zeit danach an.

In Schulklassen werden im Rahmen der "sexuellen Bildung" Themen wie Verhütung, Partnerschaft, Sexualität im Internet und die Wahrung eigener Grenzen bearbeitet. Ein weiterer Fokus der präventiven Arbeit liegt auf der Schulung von Auszubildenden und Fachkräften in unterschiedlichen sozialen Bereichen zur Vorbeugung und Erkennung von und dem Umgang mit sexueller Gewalt. Auch die Beratung von übergriffigen Jugendlichen ist Bestandteil der Prävention.

Weiterhin ist Pro Familia eine Anlaufstelle für Paare und Familien in der Krise, denn gerade durch die zusätzlichen Belastungen in der Pandemie wie Homeschooling, Homeoffice und Existenzangst steigt auch der Beratungsbedarf.

"Ich bin beeindruckt über das vielseitige und niedrigschwellige Angebot der Beratungsstelle und über die große Bandbreite an Menschen, die diese Angebote nutzen", stellte Martina Braun fest.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: