Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Polizeischule: Ministerium lässt alle Wege offen

Von

Das Land wolle die Hochschule der Polizei Baden-Württemberg im Oberzentrum "perspektivisch" stärken – das betont das Innenministerium im Gespräch mit unserer Zeitung.

Villingen-Schwenningen (cos). Sorgen, wonach das Oberzentrum künftig nicht mehr wichtigster Dreh- und Angelpunkt der Polizei-Ausbildung im Land sein könnte, kann das Ministerium Villingen-Schwenningen aber nicht nehmen. Carsten Dehner, ein Sprecher des Ministeriums, erklärt, Bezug nehmend auf den irritierenden Brief von Innenminister Strobl an Abgeordnete des hiesigen Landkreises, man prüfe derzeit intensiv, ob es machbar sei, die stetig steigenden Studentenzahlen in VS unterzubringen. Ziel sei es zwar, den Standort zu stärken – "Villingen-Schwenningen ist und bleibt zentraler Studienstandort der Landespolizei". Allerdings sei der Bedarf durch zusätzliche Einstellungen, aber auch Fort- und Weiterbildungen so hoch, dass möglicherweise weitere Standorte in Villingen-Schwenningen, "aber auch landesweit", gesucht werden. Ob baulich erweitert werde in Villingen-Schwenningen oder eine Art Filiale der Polizei-Hochschule an einem anderen Ort geschaffen werde, sei derzeit "rein spekulativ".

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.