Teilweise haben sich auf dem Gustav-Strohm-Parkplatz schon bis zu 50 Autofans getroffen. Das soll es in Zukunft nicht mehr geben. Foto: Stadt Villingen-Schwenningen

Ruhestörungen und Anwohnerbeschwerden. Viele Wohnhäuser befinden sich in der Nähe.

Villingen-Schwenningen - Eine ganze Weile schon treffen sich überwiegend in den Abend- und Nachstunden Autofans auf dem Gustav-Strohm-Parkplatz im Stadtbezirk Schwenningen. Dies führt teilweise zu Ruhestörungen und Anwohnerbeschwerden. Nun gibt es dort ein Parkverbot für die Abendstunden.

Seit einiger Zeit wird der Gustav-Strohm-Parkplatz im Stadtbezirk Schwenningen besonders in den Abend- und Nachstunden von Autofans genutzt, die dort ihre Motoren aufheulen lassen, mit quietschenden Reifen ihre Runden drehen oder ihre Musikanlagen und Bässe laut aufdrehen. Zudem kamen dort zeitweise auch schon bis zu 50 Personen zusammen, allein dadurch können Lärmbelästigungen und Ruhestörungen entstehen.

Viele Wohnhäuser befinden sich in der Nähe des Geländes

Der große Parkplatz grenzt an mehrere Wohnhäuser an und führt durch die Treffen zu Belästigungen für die Anwohner, welche ihre Beschwerden immer wieder bei der Stadtverwaltung und der Polizei einreichten.

Sowohl der Kommunale Ordnungsdienst (KOD) als auch die Polizei sind regelmäßig und mehrfach wöchentlich vor Ort.

Diese Kontrollen ergaben auch regelmäßig Platzverweise. Zusätzlich zu den Kontrollen gilt nun versuchsweise ein Parkverbot für die Abendstunden. Von 19.30 bis 7 Uhr darf die Fläche nicht zum Parken genutzt werden. Das teilt die Stadt mit.

Dies gilt für alle Fahrzeuge (Pkw, Lkw, Anhänger, und Wohnmobile) Die Beschilderung wurde bereits am 7. August angebracht.

Es gibt eine Übergangszeit von einer Woche

Nach einer Übergangszeit von einer Woche werden ab sofort Verwarnungen ausgestellt an alle Fahrzeuge, die dort zwischen 19.30 und 7 Uhr parken. Das Verbot gilt Montag bis Sonntag.

Der KOD und die Polizei werden dies kontrollieren und bei Verstößen entsprechende Verwarnungen erteilen.