Der Verwaltungs- und Kulturausschuss befürwortet den Umzug der Volkshochschule vom Münsterplatz

Der Verwaltungs- und Kulturausschuss befürwortet den Umzug der Volkshochschule vom Münsterplatz in die ehemalige Französische Schule.

VS-Villingen (mp). Dass die Villinger Volkshochschule (VHS) keine Zukunft am Münsterplatz hat, ist längst klar, wie Stefan Assfalg, Leiter des Amtes für Jugend, Bildung, Integration und Sport (JuBIS), am Mittwochabend in der Sitzung des Verwaltungs- und Kulturausschusses nochmals betonte. Die Idee für einen alternativen Standort ist, das Grundstück der ehemaligen Französischen Schule sowie des Kindergartens an der Dattenbergstraße zu kaufen. Die Bestandsgebäude, so machte Dieter Kleinhans, Leiter des Amtes für Gebäudewirtschaft und Hochbau (GHO), deutlich, würden saniert und für den VHS-Betrieb hergerichtet werden. Zustimmung gab es dafür vom Gremium. Der Gemeinderat soll nun 100 000 Euro für die weitere Planung in den Haushalt 2020 einstellen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: