Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Neue Zeiten für das Kreistierheim

Von

Lange wurde um einen Neubau des Kreistierheims in Donaueschingen gerungen. Am Donnerstagabend war Richtfest.

Schwarzwald-Baar-Kreis (wst). 2,7 Millionen Euro soll das neue Kreistierheim unterhalb der B 27 in Donaueschingen kosten, wenn es fertig ist. Notwendig wurde der Neubau aus verschiedenen Gründen. Zum einen war der jetzige Bau aus den 1960er-Jahren nicht mehr zeitgemäß und weist vielfache Bauschäden auf, zum anderen hat Donaueschingen die Chance den Zusammenfluss von Brigach und Breg als Donauaue umzugestalten und dafür war das Kreistierheim im Weg.

Im März 2017 sprach sich der Kreisausschuss für Umwelt und Technik für den Neubau aus. Lange wurde in dieser Phase auch um die Finanzierung gerungen. Rund eine Million Euro kommen vom Landkreis, die Stadt Donaueschingen steuert 500 000 Euro bei, der Landesförderbetrag liegt bei 100 000 Euro, der Trägerverein hofft auf 300 000 Euro Spenden und es gab es noch eine Erbschaft mit rund 100 000 Euro.

Das neue Kreistierheim verfügt über Baumaße von rund 50 mal 26 Meter und bietet Platz für etwa 30 Hunde, es steht auch eine beträchtliches Platzangebot für Kleintiere wie Katzen und Hasen zur Verfügung.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.