Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Necknamen der Orte

Von
Bärbel Brüderle und Dieter Scheu von der Muettersprochgsellschaft präsentierten vor kurzem das neueste Werk. Foto: Strohmeier Foto: Schwarzwälder-Bote

Donaueschingen/Villingen-Schwenningen (wst). Die Muettersproch-Gsellschaft "A Brig un Breg" hat ein neues kleines Werk veröffentlich: "Ortsneckname zwische Brigach un Breg". Die Vorsitzende Bärbel Brüderle hat das Werk in jahrelanger Recherche erarbeitet und nachdem die vergangen Jahre nichts Neues mehr hinzukam, wollte sie dies nun veröffentlichen.

Sie deckte auch relativ unbekannte Geschichten auf, wie beispielsweise dass die Villinger "Kreuzvögel" genannt wurden und die Schwenninger gleich drei Necknamen hatten: "Schaalme", "Bengelebiißer" und "Jockele". Die Nordstetter waren die "Oestetter" und die Tannheimer die "Riisbischele".

In einigen Ortschaften im Kreis fanden die Übernamen Niederschlag in der Fastnacht. Die Sumpfohrener sind die "Boschestecher" mit gleichnamiger Narrenzunft und die Waldhausener die "Siebehiisler", mit entsprechender Narrenzunft oder auch eine Gruppe der Donaueschinger Fasnet heißt "Kueseckel". Zu den Namen gibt es auch gleichzeitig in dem Heftchen die Entstehungsgeschichte in ein paar Zeilen.

Das Werk wird bei den Veranstaltungen der Muettersproch-Gsellschaft verteilt, wie beispielsweise am kommenden Sonntag. Da veranstaltet der Verein im Vereinsheim der Bürgerwehr in Villingen ab 15 Uhr den Nachmittag "Z´Liecht gau", der auf die Tradition zurückgeht, dass man sich früher in den Bauernstuben für Handarbeiten getroffen hat.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading