Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Nadine Schumacher betreut Jugendgemeinderat

Von
Nadine Schumacher betreut ab sofort den Jugendgemeinderat der Stadt. Foto: Stadtverwaltung Foto: Schwarzwälder-Bote

Villingen-Schwenningen. Nadine Schumacher ist die neue Verantwortliche für Kinder- und Jugendbeteiligung. Seit Anfang Juli ist sie beim Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport (JuBIS), heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung.

Die 27-Jährige aus dem Zollern-Alb-Kreis tritt damit die Nachfolge von Julia Heinsen an und ist neben der Begleitung von Kindern und Jugendlichen in unterschiedlichen Beteiligungsprojekten auch für die Betreuung des städtischen Jugendgemeinderates (JGR) zuständig. Nach ihrem Bachelor-Studium der Sozialen Arbeit an der DHBW Villingen-Schwenningen war Nadine Schumacher fast vier Jahre lang in der mobilen und offenen Jugendarbeit der Stadt Tuttlingen tätig. Neben ihrer neuen 50-Prozent-Teilzeitstelle absolviert sie noch ein Masterstudium der "Sozialraumentwicklung und Sozialraumorganisation" an der Hochschule Fulda.

Auf die Arbeit mit den Jugendlichen ist Nadine Schumacher schon gespannt: "Meine neue Aufgabe ist super spannend. Ich freue mich unglaublich darauf, die Inhalte meines Studiums jetzt in die Praxis umsetzen zu können." Einige neue Ideen möchte sie zudem mit dem JGR ausprobieren. "Jugendliche sollten Wege und Beteiligungsmöglichkeiten selber suchen und ausprobieren", ist sie überzeugt. Sich selbst sieht sie als Bindeglied zwischen Kindern und Jugendlichen und Verwaltung, um die Kommunikation und Kooperation zwischen beiden noch weiter zu stärken.

In der nächsten Sitzung des JGR wird sich Nadine Schumacher dem Gremium vorstellen. Gemeinsam mit den Jugendlichen steht dann auch bald die Vorbereitung der Neuwahl des Jugendgemeinderates im Herbst auf dem Programm. Den Jugendgemeinderat gibt es seit Oktober vergangenen Jahres. Die 20 Mitglieder werden für jeweils ein Jahr gewählt und vertreten die Interessen der jungen Bevölkerung gegenüber dem Gemeinderat und dem Oberbürgermeister. Ergänzend dazu findet jährlich eine Beteiligungswerkstatt statt, in der sich junge Menschen zwischen 14 und 20 Jahren an der Gestaltung der Stadt Villingen-Schwenningen beteiligen können.

Erreichbar ist Nadine Schumacher per E-Mail an Nadine.Schumacher@villingen-schwenningen.de oder telefonisch unter 0176/15 15 10 25.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.