Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Nach Firmenbesuch Lizenz zum Löten

Von
Einblick in technische Berufe erhielten Schülerinnen im Zuge des Projekts "MINT in" bei der Firma Kübler. Foto: Steinbeis Foto: Schwarzwälder-Bote

VS-Schwenningen. Im Zuge des Projektes "MINT in" des Steinbeis-Innovationszentrums Wissen + Transfer und des Gewerbeverbandes Oberzentrum erhielt eine Gruppe von Schülerinnen Einblicke bei der Fritz Kübler GmbH.

Personalreferentin Stephanie Riesle, Adam Beer, Leiter der gewerblichen Ausbildung, sowie die Auszubildenden Marvin Simon und Samuel Thürauf erläuterten bei einem Workshop die Prozesse in dem Unternehmen. Die Fritz Kübler GmbH wurde im Jahr 1960 von Fritz Kübler gegründet und wird heute in der zweiten Generation als Familienunternehmen geführt. Das Unternehmen zählt zu den weltweit führenden Spezialisten im Bereich Positions- und Sensortechnik. Produkte der Zähl- und Prozesstechnik zählen ebenso zum Angebot des Unternehmens, das weltweit über 400 Mitarbeiter beschäftigt.

Nach der Besichtigung begann der praktische Teil des Workshops in der Lehrwerkstatt. Es ging darum, ein Thermometer zu konstruieren. Grundlage war ein hauseigener Sensor, der von den Mädchen mit den weiteren Bestandteilen versehen wurde. Das Bohren, Fräsen und Löten machte den Teilnehmerinnen sichtlich Spaß. Am Ende wurden die Thermometer, die die Schülerinnen mit nach Hause nehmen durften, auf ihre Funktion geprüft.

Derzeit bildet Kübler 18 Auszubildende und Studenten der Dualen Hochschule aus. Ab dem Jahr 2015 wird das Ausbildungsangebot im technischen Bereich, das bisher aus den Berufen Mechatroniker und Elektroniker besteht, um den Beruf Industrieelektriker erweitert. Für 2015 seien noch Ausbildungsstellen zu vergeben, so Stephanie Riesle.

Weitere Informationen: Melanie Reinbold, Telefon 07721/878 65 42 oder reinbold@siz-wt.de

 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading