Von Martina Zieglwalner

Von Martina Zieglwalner

Eine mutige Entscheidung hat Oberbürgermeister Rupert Kubon mit dem Verbot der Kundgebungen am Sonntag in der Villinger Innenstadt getroffen. Natürlich bewegt er sich mit der Aussetzung des Demonstrationsrechts als unverzichtbarem Grundrecht auf dünnem Eis. Doch wenn wenige Rechtspopulisten die Sicherheit unzähliger Menschen beim verkaufsoffenen Sonntag gefährden und dem Nachwuchs die Freude an der Kinderolympiade nehmen könnten, scheint dieser Schritt gerechtfertigt. Zumal Kubon der Sbh-Gida auch andere Vesammlungsorte angeboten hat. Wenn es den Islamgegnern nur darauf ankommt, durch die Menschenmassen in der Stadt in einer Kulisse aufzutreten, die sie sonst nie finden, ist das Verbot nach gesundem Menschenverstand die logische Konsequenz. Spannend bleibt, wie das Verwaltungsgericht Freiburg den Fall beurteilt.