Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Mehr Abwechslung

Von

VS-Schwenningen (mb). "Es ist ja keine Wegsperrung, sondern nur eine Wegverlegung", meinte Grünen-Stadträtin Helga Baur in der Gemeinderatssitzung zu der geplanten Maßnahme im Schwenninger Moos, die das Naturschutzgroßprojekt Baar vorsieht.

Wie Projektleiter Thomas Kring vom Landratsamt bereits dem Technischen Ausschuss erläutert hatte, benötige das Projekt die Zustimmung des Gemeinderats, um die finanzielle Förderung für den Pflege- und Entwicklungsplan zu beantragen. Das Naturschutzgroßprojekt sei zu unterstützen, aber der erforderlichen Beschneidung möchte er keinesfalls zustimmen, stellte Henning Lichte von den Freien Wählern klar. Der Ersatzweg sei nicht attraktiv und der Charakter des Rundwegs fiele weg.

Ganz anders äußerte sich SPD-Stadtrat Siegfried Heinzmann, denn er sehe in der Veräußerung des alten Weges gute Möglichkeiten für die Ausbreitung von Fauna und Flora sowie den Artenerhalt. "Die Wegverlegung bringt für Jogger und Besucher mehr Abwechslung in die Begehung", fügte Heinzmann hinzu, zudem entfiele das "durchs Wasser-Waten".

Auch CDU- und Grünenfraktion begrüßten die Planung, der der Gemeinderat bei drei Enthaltungen zustimmte.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.