Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Marbach wird beim Umzug zur Narren-Hochburg

Von
Diese Talbachhexe hat es erfolgreich auf Mädchen abgesehen. Foto: Kaletta

VS-Marbach - Hoch drei war am Sonntag in Marbach beim großen Fastnachtsumzug der Talbachhexen angesagt. Dazu riss auch für zwei Stunden die Wolkendecke auf.

Das von 58 Zünften mit ihren rund 2000 Hästrägern und Musikgruppen veranstaltete närrische Spektakel verfolgten etliche tausend Zuschauer entlang der Umzugsstrecke.

Mit der 28. Auflage dieser närrischen Großveranstaltung fand die Erfolgsgeschichte des immer im Januar stattfindenden Umzuges seine Fortsetzung. Damit machen die Talbachhexen völlig unabhängig davon, in welchen Monat die Fastnacht fällt, schon frühzeitig im Jahr Lust auf die Straßenfastnacht. Die scheint bei den Hästrägern genauso groß zu sein wie bei den Zuschauern.

Noch nie hatte der Veranstalter Probleme, seine Teilnehmerliste voll zu bekommen. Vielmehr ist das Gegenteil der Fall, denn oft wollen sich weit mehr Gruppen an dem Umzug beteiligen. Die eigene Vorgabe, den Zuschauern etliche Gruppen zu präsentieren, die in der Region noch nie zu sehen waren, wurde gemeistert, denn das ist das Markenzeichen des Umzugs.

Die Straßen von Marbach wurden von Hexenzünften und Narrenvereinen aus der Region und etlichen Landesteilen von Baden-Württemberg bevölkert. Aus Hessen nahm der Offenbacher Karnevalsverein teil, und trug zur tollen Atmosphäre bei.

Dass sich die Zuschauer gerne vom Fastnachtsvirus infizieren ließen, war sichtbar. Allerlei Narrenrufe wurden gerne erwidert, auch weil das Echo von manchem Hästräger mit Süßigkeiten belohnt wurde. Zu den fetzigen Tönen der Guggenmusiker und Musikkapellen wurde gewippt und mitgesungen.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.