Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen "Loipe ist in einem sehr guten Zustand"

Von
Auf so gute Bedingungen wie zuletzt im Januar 2017 hofft der Ski-Club Villingen beim Benefiz-Langlaufrennen "2h am Auerhahn", das am Sonntag stattfindet. Fotos: Heinig Foto: Schwarzwälder Bote

"Die Loipe ist in einem sehr guten Zustand". Albert ­Simon, dem stellvertretenden Vorsitzenden des Ski-Clubs Villingen (SCV) merkt man an, wie froh er ist, dass nach einem schneefreien Jahr das Benefiz-Langlaufrennen "Zwei Stunden am Auerhahn" am kommenden Sonntag wieder einmal stattfinden kann.

VS-Villingen. Lange sah es so aus, als ob man die Veranstaltung auch diesmal wieder würde absagen müssen. Doch seit Dienstagabend scheint es sicher: Am Sonntag, 20. Januar, fällt auf der Vereinsloipe am Gasthaus "Auerhahn" um 10 Uhr der Startschuss zu Gunsten des Tannheimer Freibadfördervereins. Für jede im klassischen oder im freien Stil gelaufene Runde macht der Ski-Club Dank etlicher Sponsoren einen Euro locker.

Bisher hatten sich angesichts grüner Wiesen nur wenige Teilnehmer angemeldet. Das soll sich jetzt auf Wunsch des Veranstalters ändern. "Man kann sich am einfachsten online unter www.scvillingen.de anmelden", schlägt Simon vor. Auch am Renntag selbst werden noch Meldungen entgegengenommen.

Rennleiter Thomas Huber und das städtische Forstamt haben die rund 2,2-Kilometer lange Loipe präpariert. Das sei nicht so einfach gewesen, sagt der stellvertretende Forstamtsleiter Roland Brauner, denn es galt, eine Nassstelle zu umgehen und eine neue Trasse aufzuschütten – mit Muskelkraft. Jetzt sei die Runde zwar "200 Meter kürzer", aber sehr gut zu fahren, so Brauner. Und auch der Loipen­anschluss zur ­Friedrichshöhe sei vom Forstamt geschaffen worden.

Startnummernausgabe

Die Startnummern werden ab 8.30 Uhr ausgegeben. Das Startgeld beträgt für Erwachsene sieben, für Jugendliche ab 16 Jahre vier Euro, Kinder sind frei. Anmeldungen nimmt Rennleiter Thomas Huber (thomas.huber@scvillingen.de) entgegen oder sie erfolgt direkt über die SCV-Homepage (www.scvillingen.de).

Anmeldeschluss ist der 18. Januar. Nachmeldungen vor Ort sind bis 9.30 Uhr plus drei Euro Nachmeldegebühr möglich.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.