Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Lkw-Fahrer stirbt bei Unfall auf A 81

Von
Ein Feuerwehrmann löscht den Brand. Für den Fahrer des Lkw kam jede Hilfe zu spät, er starb noch an der Unfallstelle. Foto: Bartler-Team

Villingen-Schwenningen - Bei einem Unfall auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Villingen und Tuningen ist am Mittwochmorgen ein Lkw-Fahrer gestorben.

Der 40-Tonner des Mannes kam laut Polizei um kurz nach fünf Uhr nahe der Anschlussstelle Villingen-Schwenningen von der Autobahn ab und blieb an einer Böschung im Weigenbach liegen. Dabei erlitt der Fahrer schwerste Verletzungen. Ersthelfer konnten den Mann zwar gerade noch rechtzeitig aus dem Führerhaus seines Lkw holen, bevor dieser Feuer fing. Dennoch kam für den Lkw-Fahrer jede Hilfe zu spät. Er starb noch an der Unfallstelle.

Die Feuerwehren Villingen-Schwenningen, Rottweil, Trossingen und Tuningen löschten den Brand. Gegen sieben Uhr waren die Einsatzkräfte noch immer vor Ort, um ein Übergreifen des Feuers auf den angrenzen Wald zu verhindern. Wegen der anhaltenden Trockenheit bestehe akute Waldbrandgefahr, so die Polizei.

Die Autobahn Richtung Singen wurde gesperrt, der Verkehr an der Ausfahrt Villingen-Schwenningen abgeleitet. Auf der Umleitungsstrecke über die B 27 kam es zwischen Deißlingen und Schwenningen zu Staus.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.