Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Lisa Weißer schafft Traumnote 1,0

Von
Die Abiturienten der Albert-Schweitzer-Schule freuen sich über den Abschluss. Foto: Albert-Schweitzer-Schule Foto: Schwarzwälder Bote

Kürzlich fanden an den beruflichen Gymnasien der Albert-Schweitzer-Schule in Villingen die mündlichen Abiturprüfungen statt.

VS-Villingen. Schüler des Biotechnologischen, des Ernährungswissenschaftlichen und des Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasiums mussten ihr Können in Präsentationsprüfungen unter Beweis stellen. Dabei besteht die Aufgabe darin, zuerst die Inhalte eines speziellen Themas unter Verwendung geeigneter Medien methodisch geschickt zu präsentieren und anschließend ein Kolloquium zum gewählten Fach zu bestehen.

In vielen Präsentationsprüfungen wurden interessante Gegenwartsprobleme mit entsprechenden Fragestellungen erörtert. So wurden Präsentationen zu Themen wie "Späte Rente – Arbeiten bis in den Tod?" oder "Can we save our planet by eating less meat?" in den Kommissionen vorgestellt. Den Vorsitz der Prüfungskommission hatte Martin Dalhoff inne, die einzelnen Fachausschüsse wurden von Lehrkräften der Haus- und Landwirtschaftliche Schulen Offenburg und beruflicher Schulen aus Tuttlingen, Rottweil und Villingen-Schwenningen geleitet.

Das Abitur am Biotechnologischen Gymnasium mit dem Profilfach Biotechnologie haben bestanden: Anna-Tabea Aberle, Sophie Acker, Kai Benzing, Marcel Braun, Thomas Herzberger, Niko Kauz, Mishel Kazakova, Fabio Licciardello, Nicolas Nunes-Saj, Dominik Richter, Tilia-Fee Sabrowski, Victoria Schmid, Jasmin Schott, Svetha Vasanthakumar und Kim Weiner.

Die Abiturienten des Ernährungswissenschaftlichen Gymnasium (Profilfach Ernährung und Chemie) sind: Nergiz Arikfidan, Moritz Damrau, Alica Fehrenbach, Lara Grießhaber, Maike Kammerer, Leonie Müller, Selina Reischl, Angela Steiner und Tobias Steiner.

Am Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium mit dem Profil Soziales ist das Profilfach Pädagogik und Psychologie; hier haben das Abitur bestanden: Sonja Baumann, Ruth Beitz, Tringa Canolli, Mariella Duttlinger, Jenny Fleig, Selina Fleig, Robert Hagin, Janina Kalik, Katrin Kohler, Sophi Konegen, Cindy Lottes, Antonia Ohlhauser, Pia Pfaff, Anna-Marie Rothmund, Daniel Simone , Donjeta Spahija und Tabea Troll.

Am Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium mit dem Profil Gesundheit ist das Profilfach Gesundheit und Pflege; hier haben das Abitur bestanden: Maria Barth, Selina Berg, Lisa Bußhardt, Eva-Maria Dold, Samira Gässler, Vivien Glandien, Stella Heinrich, Benita Helbig, Solanda Hinnerks, Sarah Holste, Yasmin Karwoth, Hanna Kern, Ann-Kathrin Markstahler, Felicia Morschl, Nathalie Neugart, Roman Pees, Isabell Spath, Catharina Stange, Lisa Weißer und Valentin Wesely.

Für eine sogenannte Traumnote hat es dieses Jahr auch gereicht. Das beste Ergebnis erzielte im Profil Gesundheit und Pflege am Sozial- und Gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium Lisa Weißer mit der Note 1,0. Sie erhält damit auch den Preis des Oberbürgermeisters der Stadt Villingen-Schwenningen als Schulartenbeste.

"Es sind in diesem Jahr wieder viele sehr gute Ergebnisse erreicht worden", teilt die Schule mit. 14 der 80 Absolventen haben ein Ergebnis mit einer Eins vor dem Komma erreicht. Am Biotechnologischen Gymnasium erreichte Anna-Tabea Aberle mit der Note 1,6, am Sozial- und gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium, Profil Soziales Mariella Duttlinger mit der Note 1,5 und am Ernährungswissenschaftlichen Gymnasium Negiz Arikfidan mit der Note 2,0 das beste Ergebnis in ihrem Profil.

Den Scheffelpreis erhält ­Janina Kalik für sehr gute Leistungen im Fach Deutsch, der Bio-Pro-Preis für hervorragende Leistungen im Fach Biotechnologie sowie der Preis der Deutschen Mathematiker-Vereinigung gehen an Thomas Herzberger, den Kofranyi-Preis für herausragende Leistungen im Fach Ernährung und Chemie erhält dieses Jahr Lara Grieshaber.

Mit dem Preis der DLG für gute Leistungen in Ernährung und Chemie wird Nergiz Arikfidan ausgezeichnet. Der Abiturpreis des Bistums Freiburg für besonders gute Leistungen im Fach Katholische Religion erhält Lisa Weißer. Außerdem erhalten Mariella Duttlinger und Lisa Weißer den Preis der Heidehof Stiftung für herausragende Leistungen im Sozial- und gesundheitswissenschaftlichen Gymnasium.

Die Firma FreiLacke wird ihre Preisgelder an Mariella Duttlinger und Thomas Herzberger vergeben. Mit einem e-fellows Stipendium (1,5 und besser) werden Lisa Weißer und Mariella Duttlinger ausgezeichnet.

Schulpreise und Belobigungen erhalten: Lisa Weißer, Mariella Duttlinger, Anna-Tabea Aberle, Kim Weiner, Yasmin Karwoth, Jannis Härtel, Pia Pfaff, Victoria Schmid, Nergiz Arikfidan, Selina Fleig und Tobias Steiner. Zeugnisse und Lobe werden am 21. Juli auf dem Abiball verteilt; weitere Preise werden tags zuvor am 20. Juli auf dem Sommerfest an der Albert-Schweitzer-Schule übergeben.

Artikel bewerten
1
loading
 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading