An dieser Stelle wurde die Leiche des Mannes gefunden, der dort wohl schon mehrere Wochen lag. Foto: Eich

Mann war in Ortsteil von VS wohnhaft und im Januar vermisst gemeldet worden.

Villingen-Schwenningen - Nun herrscht endgültige Gewissheit: Die Leiche, die am Sonntag am Außenring gefunden wurde, konnte identifiziert werden.

Hierbei wurde bestätigt, was die Polizei - wie bereits berichtet - von Anfang an vermutet hatte. Bei dem Mann handelt es sich um einen 53-Jährigen aus einem Ortsteil von Villingen-Schwenningen, der seit Januar 2019 vermisst wurde. Das hat die von der Staatsanwaltschaft angeordnete Oduktion ergeben. Hinweise auf Fremdverschulden konnten keine gefunden werden, der Mann sei erfroren.

Spaziergänger hatten die sterblichen Überreste des 53-Jährigen am späten Sonntagnachmittag gefunden. Die Leiche lag auf Höhe der Margarethe-Scherb-Straße nur wenige Meter vom Außenring in einem Gebüsch gefunden worden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: