Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Langlaufaktion von Erfolg gekrönt

Von

Von Birgit Heinig

VS-Villingen. Was die Jogger im Sommer, das können die Langläufer im Winter auch: bei der vom Ski-Club Villingen in Zusammenarbeit mit der Volksbank Schwarzwald Baar Hegau gestern veranstalteten Benefizaktion "Langlauf-Sport – Zwei Stunden am Auerhahn" kamen über 1000 Euro für die Feldner Mühle zusammen.

Am frühen Morgen hatten die Ski-Club-Organisatoren, allen voran Abteilungsleiter Thomas Huber, zunächst doch noch Zweifel, ob der Lauf über die Bühne würde gehen können. Nach kurzer Zeit war die gerade vom Forstamt gespurte Loipe nämlich wieder zugeschneit. Doch schließlich zeigte sich sogar die Sonne, und Huber konnte im Neuhäuslewald 82 Teilnehmer auf den 2,2 Kilometer langen Loipen-Rundkurs vor dem Gasthaus "Auerhahn" schicken.

Zwei Stunden lang durchmaßen die kleinen und großen, schnellen und gemächlichen Wintersportler je nach Kraft und Ausdauer mehrmals die Runde im Skating- oder Klassikstil zu Gunsten der guten Sache. Denn: "Jede Runde zählt", und so war es auch: 704 Runden schaffte man gemeinsam, für die die Volksbank dem Ski-Club je einen Euro "bezahlte". Ganz wie beim Stadtlauf wurde für jede "badische Meile", also vier Runden, ein weiterer Euro für den Förderverein der Feldner Mühle, eine Freizeiteinrichtung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit Behinderung, obenauf gelegt. Hinzu werden noch die Startgelder, die Spende des "Auerhahns" und der Erlös einer Tombola addiert.

Der fleißigste Läufer war Jürgen Huber mit 16 Runden. Gerne wurden bei der trotz zwei Grad minus schweißtreibenden Angelegenheit die Angebote der Verpflegungsstation am Start- und Zielpunkt wahrgenommen und Tee, Energiedrinks, Bananen, Orangen und Rosinen verzehrt. Rund 20 Mitglieder des Ski-Clubs hatten die Organisation übernommen, im "Auerhahn" vorübergehend ein Büro eingerichtet und mit einem Glühweinstand auch an die Zuschauer gedacht.

Seit 2012, dem Jahr seines 100-jährigen Bestehens, plant der Ski-Club schon ein Langlauf-Event. Die Idee, es direkt in der Innenstadt Villingens stattfinden zu lassen, scheiterte damals am wenigen Schnee. Stattdessen kreierte man im gleichen Jahr einen Nachtlauf am Auerhahn zu Gunsten der Stiftung ­"Dianiño" für an Diabetes Typ  I leidende Kinder. Zweistellige Minusgrade sorgten aber für eine überschaubare Teilnehmerzahl.

Dann folgten zwei nahezu schneelose Jahre. Umso erfreuter zeigte sich Thomas Huber gestern, dass seine Idee des Benefizlaufs bei Tage von idealen Langlaufbedingungen begleitet und so zum erhofften Erfolg wurde.

 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.