Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Kurse von Linedance bis Indiaca

Von
Geehrte Mitglieder und das gewählte Vorstandsteam der Turngemeinschaft Weigheim blicken optimistisch nach vorne (von links): Maria Schilling-Lütkebohmert, Bernd Hugger, Jutta Faller, Monika Keller, Maria Kramer, Eckart Gieß und Heidrun Gieß. Foto: Bombardi Foto: Schwarzwälder Bote

Die Turngemeinde (TG) Weigheim präsentierte sich als ein Verein, dem die Ideen nicht ausgehen. Die Vorsitzende Jutta Faller war bei der Hauptversammlung hinsichtlich dieser Entwicklung überaus zufrieden.

VS-Weigheim. Jutta Faller machte jedoch auf eine Hürde aufmerksam, welche die Umsetzung vieler Vorhaben zunichte machen kann: Der Verein hat insbesondere einen markanten Mehrbedarf an Übungsleitern und Trainern. Er engagiert sich mit Nachdruck dafür, dieses für die Gewinnung von jungen Mitgliedern wichtige Angebot in seiner jetzigen Form aufrecht zu erhalten.

Nach einem Vierteljahr Vakanz im Bereich des Kinderturnens gewann die Turngemeinde mit Sandra Hohner eine Übungsleiterin, die ab heute, Donnerstag, 28. März, ab 16 Uhr mit neuen Kursen für Eltern mit Kinder von zwei bis vier Jahren und für Grundschulkinder ab 17.15 Uhr in der Mehrzweckhalle Weigheim startet. Nach Ostern soll das Turnen für die Vorschulkinder beginnen. Falls es gelingt, weitere Übungsleiter zu gewinnen, ist ein noch breiteres Angebot für alle Generationen möglich. Einen Boom erleben die Linedancer. Doch auch all die anderen Abteilungen wie Tischtennis, Step-Aerobic, Jekami, Aktiv-Treff, Bewegen statt Schonen, Paar-Tanzen, Frauengymnastik und Seniorenturnen war die Resonanz erfreulich, so dass das vereinseigene TG-Heim und die Halle gut ausgelastet waren. Weitere Spieler sind in der Abteilung Indiaca willkommen, dank der die TG innerhalb der Stadt ein exquisites Angebot parat hat. Großer Nachfrage erfreute sich die Vermietung des Vereinsheims, das sich für private Feiern eignet. Im Vereinsheim gibt es zudem den monatlichen TG-Kaffeeplausch, der sich steigender Beliebtheit erfreut.

Die Vorsitzende blickte auf ein harmonisches Vereinsjahr zurück, in dem die TG ihre Chance nutzte, mit ihren eigenen Veranstaltungen reichlich Pluspunkte zu sammeln. Der aktuelle Mitgliederstand von 256 Aktiven und 57 Passiven festigte die Stellung als einen der größten Vereine im Ort. In Kooperation mit anderen örtlichen Vereinen beteiligt sich die TG an der Aktion Saubere Landschaft, dem Dorffest, dem Kinderferienprogramm oder dem Adventsbasar. Sie beteiligt sich an den Gauveranstaltungen Frauenfrühstück am 7. April in Lauffen und der Wanderung nach Aixheim am 19. Mai. Das TG-Herbstfest ist für Freitag, 13. September, vorgesehen.

Der geschäftsführende Vorstand besteht aus der Vorsitzenden Jutta Faller, dem zweiten Vorsitzenden Bernd Hugger, dem Kassierer Eckart Gieß und der Schriftführerin Maria Lütkebohmert-Schilling. Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft gab es für Ulrike Bogenschütz, Eckart Gieß, Hildrun Gieß, Monika Kähler und Jutta Löwe. 40 Jahre im Verein sind Christiane Hauser, Maria Kramer, Doris Link, Sita Schuler und Sigrid Sulzmann. Seit 50 Jahren zählen Herta Giordano, Christa Kehl, Erika Schlien und Magda Schmid zur TG.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.