Villingen-Schwenningen (kib). Der Förderverein "Mach mit" startet im Februar ein Pilotprojekt in Schwenningen: In den Räumen des Tafelladens, Ob dem Brückle in Schwenningen, erhalten Schüler bei Bedarf kostenlose Nachhilfe. Der pensionierte Realschullehrer Dietmar Link wird vor allem versetzungsgefährdeten Jugendlichen helfen, ihre Noten zu verbessern. Gestartet wird das Projekt in Kooperation mit der Hauptschule am Deutenberg für die Klassen fünf bis sieben. Zunächst werde Link allein die Nachhilfe anbieten, berichtet Vereinsvorsitzende Helgina Zimmermann. Sie hofft aber, dass sich weitere Lehrer bereit erklären und das Projekt Schule machen wird. Für den Pensionär aus Schwenningen, der sich im Verkauf im Tafelladen engagiere, sei das Projekt eine tolle Aufgabe, sagt Vereinsvorsitzende Helgina Zimmermann. Die Nachhilfe ergänze die Hilfsangebot der Tafel sehr gut. "Es reicht nicht, den Magen zu füllen", sagt sie, und "Nachhilfe ist teuer."