Die Trikotnummern prophezeiten den Zieleinlauf bei den Langlauf-Vereinsmeisterschaften: Jürgen Huber (links) siegte auf der Neuhäusleloipe vor seinem Bruder Thomas. Foto: Heinig Foto: Schwarzwälder Bote

Ski-Club: Meisterschaften ausgetragen

VS-Villingen (bn). Der Benefizlauf des Ski-Clubs Villingen (SCV) auf der Neuhäusle-Rundloipe am "Auerhahn" fiel in diesem Jahr mangels Schnee ins Wasser, die nordische Vereinsmeisterschaft konnte jetzt aber über die Bühne gehen.

Ein übersichtliches Konkurrenzfeld hatte sich am Donnerstagabend auf der 2,5 Kilometer langen Loipe bei besten Verhältnissen zum Massenstart eingefunden. Die Herren hatten vier, die Damen zwei Runden und die Kinder eine Runde zu laufen. Die Brüder Jürgen und Thomas Huber lieferten sich vom Start weg ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem Thomas, der Ältere, ­seinem jüngeren Bruder ­Jürgen fünf Kilometer lang Paroli ­bieten konnte. Nach 29:23 Minuten beendete Jürgen Huber das Rennen als Vereinsmeister dann aber vor seinem Bruder (30:11). Die weiteren Platzierungen: 3. Rainer Diringer (34:24), 4. Berthold Müller (35:52), 5. Florian Singer (39:27) und 6. Jörg Gressenbuch (41:30).

Bei den Damen übernahm Silke Rosenfelder von Anfang an die Führung und kam nach 20:21 Minuten ins Ziel vor Edith Singer (25:51). ­Vereinsmeister bei den Kindern wurde Noah Diringer (13:21). Als Gast lief Linus Richter mit und brauchte für die Runde 13:15 Minuten.

Der SCV-Vorsitzende Jochen Menath, selbst ein begeisterter Skater, kündigte nach dem Rennen "Diskussionen" darüber an, ob die bislang ausschließlich im klassischen Stil ausgeschriebene nordische Meisterschaft künftig auch auf das beliebte Skating ausgeweitet werde.