Viertklässler der Neckarschule nutzen die Lehrküche der Volkshochschule für ihr Nachmittagsprojekt "Kochen und Backen". Foto: VHS/Neckarschule Foto: Schwarzwälder Bote

Kooperation: Projekt der Neckarschule

VS-Schwenningen. Strahlende Gesichter gibt es in diesem Schuljahr an der Neckarschule: Zehn Kinder der Klassenstufe 4 freuen sich über die Teilnahme an dem Nachmittagsprojekt "Kochen und Backen".

Die Kinder lernen unter Anleitung von Anette Salomon-Berle, Fachbereichsleiterin Ernährung und Hauswirtschaft bei der Abteilung Volkshochschule, verschiedene Küchenutensilien kennen. Sie dünsten, kochen und backen leckere Gerichte, decken gemeinsam den Tisch, probieren das Selbstgemachte und räumen ihre Arbeitsplätze anschließend auf.

Das Besondere an diesem Projekt ist der Lernort: die Lehrküche der Volkshochschule in Schwenningen. Die Neckarschule verfügt über keinen Raum dieser Art, weshalb die Schule nach Möglichkeiten in ihrer Nachbarschaft suchte. Beim Amt für Jugend, Bildung, Integration und Sport, dessen Abteilung die Volkshochschule ist, stieß Schulleiterin Fenke Härtel auf offene Ohren. Die Neckarschule kann die Lehrküche der VHS kostenfrei nutzen, dabei sollen verschiedene Nachmittagsprojekte angeboten werden. Fenke Härtel und VHS-Abteilungsleiterin Ina Schweizer freuen sich über die Kooperation. Auf diese Weise lernen die Kinder auch noch weitere Bildungsstätten der Stadt kennen, die sie während oder nach der eigenen Schulzeit besuchen können.