Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Kneippverein wird 125 Jahre alt

Von
Vize-Vorsitzende Jutta Flaig und Vorsitzende Birgitt Merkel ehrten für 25-jährige Mitgliedschaft Marianne Krause, Helga Dilz, Brunhilde Diel-Hourani (Kassierer), Heike Polaczek (neue Beirätin), Hildegard Steinberger-Heitner (zehn Jahre) und ­ ­Ingrid Menath (25 Jahre). Foto: Schimkat Foto: Schwarzwälder Bote

VS-Villingen. Der Kneipp­verein Villingen/Königsfeld bereitet sich auf sein Jubiläum zum 125-jährigen Bestehen vor, das 2019 gefeiert wird. Vorsitzende Birgitt Merkel rief ihre Mitglieder in der Sitzung am Montag im Hotel Bosse auf, sich Gedanken über einen Festredner zu machen, dem die Naturheillehre von Pfarrer Sebastian Kneipp nahe steht.

Bei den Wahlen konnte wieder keine Schriftführerin gefunden werden. Die neue Beirätin Heike Polaczek versprach Birgitt Merkel, sie bei Briefen, die an Mitglieder und Jubilare geschrieben werden, zu unterstützen und zu entlasten. Weiter wurde Anja Eckstein als Beirätin bestätigt. Die stellvertretende Vorsitzende Jutta Flaig wurde einstimmig in ihrem Amt bestätigt.

Birgitt Merkel gab erfreut bekannt, dass dem Verein zehn neue Mitglieder beigetreten sind, sodass der Verein zur Stunde 110 Mitglieder zähle. Dieser Zuwachs hat sich unter anderem in dem Kassenstand niedergeschlagen, der sich jetzt im Plus befindet, wie Schatzmeisterin Brunhilde Diel-Hourani vortrug.

Die 28 Mitglieder, die an der Versammlung teilnahmen stimmten dafür, dass die Gymnastikgruppe den Raum bei dem Physiotherapeuten Heinzelmann nutzt, da der Raum in der Breiten Mühle, bedingt durch den Zuwachs, zu eng geworden ist.

Birgitt Merkel berichtete von den umfangreichen Unternehmungen des Vereins zwischen Oktober 2017 und März 2018. Das 14-tägige Wassertreten fand zweimal im Oktober 2017 beim Cura Vital Königsfeld statt. Das wöchentliche Wassertreten wurde im Oktober in Pfaffenweiler am Waldrand, zum Teil mit Gymnastik und Yoga-Übungen durchgeführt. Mit Jubilaren traf man sich im Café Dammert, der Jahresausflug führte die Mitglieder unter anderem nach Gengenbach zur Besichtigung des Klostergartens. Sehr interessant sei der Besuch der Salzgrotte in Königsfeld gewesen, betonte Birgitt Merkel. Sehr bewegend sei die Schulung im Landratsamt zum Thema Gewalt und sexueller Missbrauch gewesen, fuhr sie fort.

Bürgermeister Fritz Link dankte dem Vorstand, dass sich in den Veranstaltungen alle Säulen der Kneippschen Lehre wiederfinden. Die Kneippanlage in Königsfeld werde saniert, die Mittel seien eingestellt, versprach Link.

Die Schnupperkur in Bad Wörishofen wird vom 30. Juni bis 7. Juni angeboten. Der Ausflug zum Wasserwerk am Bodensee mit Führung ist für den 13. Oktober vorgesehen, gab Birgitt Merkel bekannt.

Für 25-jährige Mitgliedschaft im Kneippverein wurden Ingrid Menath, Helga Dilz und Marianne Krause geehrt. Hildegard Steinberger-Heitner wurde für zehnjährige Mitgliedschaft geehrt.

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading