Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Klage gegen Kubon bleibt bestehen

Von
Die Klage gegen OB Kubon und die Stadt VS soll nicht zurückgezogen werden. Foto: SB-Archiv

Villingen-Schwenningen - Annäherung gibt es im Streit zwischen dem "Sechserclub" und Rupert Kubon. Die Klage gegen den OB und die Stadt VS soll aber nach derzeitigem Sachstand nicht zurückgezogen werden.

"Den Worten müssen erst Taten folgen", sagte Michael Schmitt, Bürgermeister von Brigachtal, und Sprecher der sechs Umlandkommunen. Erstmal müssten Fakten geschaffen werden, dann würden die Gemeinden entscheiden, wie es weitergehen. Positiv verlaufen sei ein gemeinsames Gespräch. Schmitt spricht von einer konstruktiven Atmosphäre. So gebe es keinen Grund, negative Stimmung zu machen. Dem Wunsch der Sechs entgegen komme überdies ein Beschlussvorschlag an den Gemeinderat von VS am nächsten Mittwoch.

Das Papier sieht vor, das weitere Verfahren zur Gesamtfortschreibung des Flächennutzungsplans 2025 vorläufig einzustellen, bis der Gemeinsame Ausschuss (GA) der Verwaltungsgemeinschaft eine Grundsatzentscheidung über die Planung getroffen hat. Die Projektorganisation sei durch die Stadtverwaltung einvernehmlich mit allen Mitgliedsgemeinden zu erarbeiten und dem GA vorzulegen.

Der GA wird wieder am 11. Juni im Schwenninger Rathaus tagen.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.