Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Keine Scheu vor Genregrenzen

Von
Das Trio "Pollon" aus Köln spielt am Samstag, 17. Februar, 21 Uhr, im Villinger Jazzkeller. Foto: Veranstalter Foto: Schwarzwälder Bote

Mit drei jungen Musikern aus Köln wird am Samstag, 17. Februar, 21 Uhr, das Programm im Jazzkeller fortgesetzt.

VS-Villingen. Sie kannten sich schon eine Weile, von Jamsessions, verschiedenen Bandprojekten und nicht zuletzt von der gemeinsamen Studienzeit an der Hochschule für Musik und Tanz Köln.

Die Idee ein Trio zu bilden, kam Saxofonistin Theresia Philipp, Schlagzeuger Thomas Sauerborn und Bassist David Helm im Laufe 2013.

"Pollon" ist ein Kollektiv aus Freunden und musikalisch Gleichgesinnten, in dem es um mehr als Jazz geht. Die Lebensläufe der drei sind beeindruckend: zahlreiche erste Preise bei "Jugend jazzt", Stipendien, Mitgliedschaften in Landes- und Bundesjazzorchestern, weltweite Konzerttourneen, Zusammenarbeit mit Jazzgrößen wie John Taylor, Jiggs Whigham, Kurt Elling oder Barre Phillips, und auch schon eigene Dozententätigkeiten.

Hier sind drei junge Vollprofis am Werk, die gemeinsam in intensiver und stets transparenter Kommunikation die Möglichkeiten ihrer an großen Vorbildern so reichen Triobesetzung ausloten.

Sie haben keine Scheu vor Genregrenzen, mischen ganz selbstverständlich Eigenkompositionen mit ihren liebsten Standards. Sie erzählen Geschichten aus dem Leben, die sich durch das kompromisslose aufeinander Hören und miteinander Spielen der Musiker voll und ganz entfalten.

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading