Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Jeder Baum hilft der Tafel

Von
Heike Saur-Stollbert vom Rotary Club VS-Mitte und Michael Baumgarthuber von Round Table 76 unterstützen Forst-Profi Tobias Kühn vom Rotary Club VS (von links) beim Aussuchen der Tannenbäume für ihre Aktion zugunsten der Tafel. Foto: RC Foto: Schwarzwälder-Bote

Villingen-Schwenningen. Es ist eine Allianz für den guten Zweck: Drei doppelstädtische Serviceclubs verkaufen ab sofort Weihnachtsbäume. Der Erlös fließt an die Tafel VS, wo sich Bedürftige günstig verpflegen können.Die beiden Rotary Clubs Villingen-Schwenningen und Villingen-Schwenningen-Mitte sowie der Round Table 76 ziehen im Zuge ihrer Aktion "Mein Baum hilft" an einem Strang – diese Konstellation gab es noch nie. "Wir wollen zusammen etwas bewegen", sagt Michael Baumgarthuber, der den Anstoß gab und das Projekt für Round Table koordiniert.

Das Prinzip ist denkbar einfach und der Name der Aktion Programm: Die Serviceclubs, die sich in ihrer Stadt in vielerlei Hinsicht für das Gemeinwohl einsetzen, beschaffen bei einem Qualitätserzeuger Tannenbäume und bieten sie den Bürgern zum Kauf an. Im Gegensatz zu gewerblichen Christbaumhändlern geben die ehrenamtlichen Helfer allerdings ihren gesamten Gewinn an die Tafel weiter, die mit diesem Geld Nahrungsmittel für die Ärmsten beschafft. Auch Menschen, die selbst keinen Baum wollen, die Aktion aber unterstützen wollen, können helfen – indem sie einen Baum bezahlen, der dann einer sozialen Einrichtung wie etwa einem Pflegeheim kostenfrei zur Verfügung gestellt wird.

Tobias Kühn, Leiter des städtischen Forstamts und Vorstandsmitglied im Rotary Club Villingen-Schwenningen, leitet für seinen Club die Aktion "Mein Baum hilft". "Wir gehen davon aus, dass die meisten Haushalte für das Weihnachtsfest einen Baum anschaffen. Wenn sie ihn bei uns kaufen, vollbringen die Leute gleich noch eine gute Tat", sagt Kühn. Als Forstexperte achtet er auf eine hohe Qualität der "helfenden" Bäume.

Ab sofort können Menschen, die einen Christbaum benötigen und der Tafel helfen wollen, unter der E-Mail- Adresse tannen@service­clubs.de einen Baum vorbestellen. Zum marktüblichen Preis von 40 Euro erhalten die Käufer eine schöne Nordmanntanne, die zwischen 1,80 und zwei Meter groß ist. Der Clou: Gegen einen Aufschlag von nur fünf Euro liefern die engagierten Rotarier und Round Tabler ihren Kunden den Baum auch nach Hause. Dafür wird eigens ein Fahrdienst mit Lieferfahrzeugen eingerichtet, die die verkauften Bäume im Laufe des Samstag, 8. Dezember, im Stadtgebiet und in die Nachbargemeinden bei ihren Käufern abliefert. Rund 30 Helfer stehen bereit, um kräftig zuzupacken. Wer seinen Baum selbst abholen möchte, kann ihn bereits ab heute vorbestellen und ebenfalls am Samstag, 8. Dezember, von 9 bis 16 Uhr auf dem Hockenplatz in Schwenningen aussuchen. "Wer zuerst kommt, hat die freie Auswahl", macht Heike Saur-Stollbert deutlich, Präsidentin des Rotary Clubs Villingen-Schwenningen-Mitte.

Die Serviceclubs legen sich an diesem Tag voll ins Zeug: Die Besucher werden mit Glühwein, Punsch und auch mit kalten Getränken bewirtet; außerdem gibt es Hefezopf, Kuchen, Schnitzelwecken und rote Würste. "Wir machen aus diesem Baumverkauf einen schönen vorweihnachtlichen Event", kündigt Mate Jovic an, Präsident der Round Tabler. "Natürlich richtet sich unser Angebot auch an Laufkundschaft. Wir freuen uns über jeden, der an diesem Tag vorbeischaut und einen Glühwein bei uns trinkt." Auch der Erlös aus der Bewirtung fließt der Tafel zu.

Um bei der Weihnachtsbaum-Lieferung Spaßbestellungen zu vermeiden, müssen georderte Bäume vorab bezahlt werden. "Wer per Mail bestellt, sollte uns gleich eine Bankeinzugsermächtigung über den Kaufbetrag von 40 beziehungsweise 45 Euro erteilen oder die Kaufsumme in Vorkasse überweisen", bittet Hardy Pfeiffer, Schatzmeister des Rotary Clubs Villingen-Schwenningen, um Verständnis. "Natürlich sollte bei der Bestellmail auch die Lieferadresse nicht fehlen!"

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading