Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Jannis Deuring siegt deutlich

Von
Die Superfinalisten beim dritten Schwarzwälder Bouldercup waren (von links) Judith Schwarz, Jannis Deuring, Kaelyn Mahony, Dirk Hensel, Tanja Holz, Finn Bertrand, Victoria Höfig und Darius Iliesiu. Foto: Heinig Foto: Schwarzwälder Bote

VS-Villingen. Der dritte Schwarzwälder Bouldercup, ausgetragen in der Villinger Boulderhalle Upjoy, ist zu Ende. Beim Superfinale am Samstag wurden sie Sieger ermittelt.

Einen Monat hatten die gut 60 Boulderer Zeit und Gelegenheit, die 60 Boulder zu überwinden und entsprechende Punkte zu sammeln. Die Besten trafen sich jetzt beim Finale wieder. Hier waren innerhalb von drei Stunden zehn frisch geschraubte Boulder zu schaffen. Die Sieger in den Kategorien standen danach fest. Damen Ü 40: Kathrin Pievernetz (Villingen), Herren Ü 40: Heiko Müller (Villingen), Damen U 18: Maike Fackler (Villingen), Herren Ü 18: Levid Steiner (Überlingen) und Mixed Ü 14: Aaron Bonath (Villingen).

Im Superfinale der jeweils vier besten Damen und Herren ging es noch einmal richtig zur Sache. Am Ende entschied die Bundesliga-Boulderin Victoria Höfig aus Markdorf den Cup für sich und verwies die Vorjahressiegerin Tanja Holz (Spaichingen) auf den zweiten Platz. Dritte wurde Kaelyn Mahony, Vierte Judith Schwarz.

Deutlich fiel der Sieg von Ninja-Warrior-Kämpfer Jannis Deuring (Schwenningen) aus. Der 19-Jährige schaffte als einziger zwei Boulder und kletterte den härtesten Finalboulder bis zum Zonengriff. Der Villinger Finn Bertrand (18) überraschte mit dem zweiten Platz, gefolgt von Dirk Hensel und Darius Iliesiu.

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.