Bürgerversammlung zum Thema Gefängnis

Villingen-Schwenningen (st). Es gehe ihm darum, von vornherein die Bürger in das Thema Großgefängnis einzubeziehen, berichtete Oberbürgermeister Rupert Kubon gestern Abend im Gemeinderat.

Am Montag hatte er Post von Justizminister Stickelberger bekommen, der eine "umfassende Bereitschaft zur Information" angeboten habe, so Kubon. Dazu gehört, dass das Land mehrere Busfahrten nach Offenburg anbietet, wo bereits ein solches Gefängnis steht.

Mit dem Ortschaftsrat Weigheim (wir berichteten) und dem Tuninger Bürgermeister Jürgen Roth sei er einig, dass solche Informationsfahrten sowohl für Bürger als auch Gemeinderäte stattfinden werden. In Offenburg soll dann ein Gespräch mit dem dortigen Bürgerverein, Vertretern der Justizvollzugsanstalt und dem Ministerium geführt werden.

Nach der Besichtigung soll es in Weigheim eine Bürgerversammlung geben, kündigte Kubon an. Er wolle den Prozess sehr offen und transparent begleiten.