Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Im Landkreis Tuttlingen geht ihr Plan auf

Von
Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald (rechts) gratuliert der neuen Bürgermeisterin Marina Jung als Erster zu ihrer Wahl.Foto: Rimmele Foto: Schwarzwälder Bote

Neuhausen ob Eck/Villingen-Schwenningen. Bei der Bürgermeisterwahl in Neuhausen hat es eine eindeutige Siegerin gegeben. Die einzige Kandidatin Marina Jung wurde mit 90,98 Prozent der Stimmen gewählt. Die Wahlbeteiligung lag bei 35,46 Prozent.

Sichtlich erleichtert zeigte sich die neue Bürgermeisterin nach der Bekanntgabe des Wahlergebnisses durch Bürgermeister Hans-Jürgen Osswald.

Überhaupt waren die Hygienevorkehrungen bei der Wahl von der Bevölkerung gut angenommen worden. Von den 3074 Wahlberechtigten hatten 1090 ihre Stimme abgegeben. 425 davon votierten per Briefwahl. 665 Wähler hatten sich aufgemacht, ihre Stimme in den drei Wahllokalen abzugeben. Der scheidende Bürgermeister wünschte der Wahlsiegerin und Nachfolgerin für die Legislaturperiode "viel Glück, eine gute Hand und eine gute Zusammenarbeit mit dem Gemeinderat".

Von den 1064 gültigen Stimmen vereinigte Marina Jung 968 Stimmen auf sich. 96 Stimmen verteilten sich auf 35 Namen, die auf dem Wahlzettel notiert wurden, was 9,02 Prozent entspricht.

Artikel bewerten
4
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.