Mundart: Brüderle erklärt den Dialekt

VS-Villingen. "Dialekt macht nicht nur Spaß, er ist auch für was gut." Bärbel Brüderle, Vorsitzende der Muettersproch-G’sellschaft Villingen, bricht eine Lanze für die Mundart und der Schwarz­wälder Bote hilft ihr dabei. Wir erklären in unregelmäßigen Abständen Villinger Ausdrücke. In der 57 Folge dieser Serie geht es um Johrmärt, Krämle und Hiddelisgeld.

Im Herbst gibt es vielerorts einen Jahrmarkt mit Verkaufsständen und Fahrgeschäften.

Die Marktbesucher bringen dann für ihre Lieben daheim, seien es Kinder, Enkel oder Schatz, vom Johrmärt ein Krämle, Kinkerlitzchen, also meist eine unsinnige Kleinigkeit als Spielerei, mit nach Hause.

Diese haben sie dann wohl mit Hiddelisgeld bezahlt. Geld, das man eventuell nebenbei durch Hilfstätigkeiten verdient hatte. Hiddelisgeld ist somit eigentlich ein Spargroschen, den man dann ja auch mal für etwas Unsinniges verhudeln kann.