Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Giovanni Zarella zum ersten Geburtstag

Von
Giovanni Zarella mit Waldrausch-Chefredakteur Arne Hahn. Foto: Michael Kienzler

Villingen-Schwenningen - Stargast Giovanni Zarrella hautnah erleben – das Magazin Waldrausch machte es möglich und feierte eine Geburtstagsparty, die knapp 300 Lesern noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Große deutsche Hits, die jeder kennt, eine italienische Stimme, die unter die Haut geht, und ein Künstler, der das Publikum in seinen Bann zieht: Giovanni Zarrella begeisterte knapp 300 Leser des Magazins Waldrausch und unserer Zeitung, die Tickets für das Exklusiv-Konzert gewonnen haben.

Ein Jahr gibt es das moderne Heimatmagazin Waldrausch – Anlass für die Macher, den Geburtstag im Druckzentrum Südwest in Villingen-Schwenningen gebührend zu feiern. "La vita è bella", so heißt nicht nur das aktuelle Album des charismatischen Sängers Giovanni Zarrella, der eigens für das Geburtstags-Konzert aus Köln nach Villingen kam. So sollte auch das Motto des Abends sein, den der Italo-Schwabe mit Wurzeln in Hechingen mit Hits zum Mitsingen, Anekdoten zum Schmunzeln und einem "Meet & Greet" mit seinen Gästen füllte.

Zarrella, bekannt geworden als Bro’Sis-Sänger sowie durch seine TV-Auftritte als Moderator, Tänzer oder Gast-Schauspieler, liegen solche Konzerte im kleineren Rahmen besonders, wie er zu Beginn im Plausch mit Waldrausch-Chefredakteur Arne Hahn veranschaulicht: "Das Schönste ist der direkte Kontakt mit den Menschen."

Und die bezieht der Künstler während seiner Show immer wieder mit ein. "Geht’s Euch gut, ragazzi?", fragt er winkend und lächelnd in die Menge, während seine stimmungsvolle Neuinterpretation von Andrea Bergs Klassiker "Du hast mich tausendmal belogen" erklingt. Bei Zarrella heißt sie "Tu mi hai mentito mille volte" und kommt bei den Gästen, die ihre Eintrittskarten durch die Teilnahme an Gewinnspielen oder durch ein Waldrausch-Abo sichern konnten, im Nu an. Die Handys sind gezückt.

Auch "Ohne dich" von der Münchener Freiheit ("Senza te"), Wolfgang Petrys "Wahnsinn" ("Dammi") oder gar die Ballade "So bist Du" ("Cosi sei tu") von Peter Maffay erhalten bei Zarrella ein neues musikalisches, italienisches Gewand, das ihnen perfekt steht. Seine Idee, für das neue Album große deutsche Hits aus der jüngeren Musikgeschichte in italienischer Sprache neu zu interpretieren, hat autobiografische Gründe. "Ich wollte meine beiden Wurzeln zusammenbringen", erklärt der Sohn von italienischen Gastarbeitern, der in Hechingen im Zollernalbkreis geboren wurde und mittlerweile in Köln lebt. Da entpuppt sich das Konzert fast als eine Art Heimspiel für den Künstler, der sowohl seinen besten Freund Daniel, als auch seine Verwandtschaft aus Hechingen nach Villingen-Schwenningen mitbringt. Kurzerhand holt er sie sogar auf die Bühne und plaudert von alten Hechinger Zeiten.

Es wird wiederum deutlich: Zarrella ist nicht nur ein Familienmensch durch und durch, er ist auch ein äußerst nahbarer Künstler, der stets auf seine Fans zugeht und ihnen das Mikrofon zum Mitsingen in die Hand drückt. Bei "Anche tu", der italienischen Version von Helene Fischers "Atemlos", mischt er sich sogar unters Publikum. Und auch beim anschließenden "Meet&Greet" geht Giovanni Zarrella auf Tuchfühlung mit seinen Fans und lässt keine Selfie- und Autogrammwünsche offen. Die elfjährige Annalena, die dank Waldrausch-Abo sogar aus Augsburg mit ihren Eltern zum Konzert gekommen ist, steht beseelt in der Schlange an, um vor der Rückfahrt noch schnell ein Foto mit ihrem Idol zu ergattern. "Ich finde es klasse, dass Giovanni mit seinem Publikum so sehr agiert hat", meint sie.

Melanie Schwörer und ihre Mutter Dagmar Zollinger aus Villingen-Schwenningen sind seit Anfang an Fans, erleben Giovanni Zarrella im Druckzentrum jedoch zum ersten Mal live. "Wir sind richtig happy, es war ein wunderbares Konzert", zeigen sie sich von der Waldrausch-Geburtstagsparty rundum begeistert. Keine Frage: Zarrellas Wunsch, dass sein Lebensmotto "Das Leben ist schön" auch auf die Fans überschwappen sollte, war geglückt.

Ein Video vom Konzert, das ausführliche Waldrausch-Interview mit Giovanni Zarrella als Video und Podcast und noch viel mehr gibt es unter www.waldrausch-magazin.de.

Fotostrecke
Artikel bewerten
13
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.