Spendenübergabe an die Nachsorgeklinik (von links): Rolf Hirt und Ralf Joos (Mitarbeiter der Firma Reinhardt), Johannes Späth mit Ehefrau Inge Späth und Roland Wehrle, Geschäftsführer der Nachsorgeklinik Tannheim. Foto: Firma Reinhardt Foto: Schwarzwälder Bote

Soziales: Besonderer Hintergrund

VS-Villingen/Tannheim. Eine besondere Spendenübergabe gab es kürzlich in der Nachsorgeklinik Tannheim. Johannes Späth und die Villinger Firma Reinhardt GmbH überreichten 1000 Euro.

Johannes Späth, langjähriger Montageleiter und Servicetechniker im Industrieofenbau der Firma Reinhardt, spendete sein Ruhestand-Abschiedsgeschenk von der Belegschaft für diesen sozialen Zweck. Vor vielen Jahren hat die Familie Späth eine schwere Zeit mit ihrem, an Krebs erkrankten Kind durchgemacht. Für die Familie Späth war das ein Anlass, die Deutsche Kinderkrebsnachsorge, einen Gesellschafter der Nachsorgeklinik Tannheim, zu unterstützen. Gerhard Bosch, Geschäftsführer der Firma Reinhardt GmbH Industrieofenbau in Villingen hat sich spontan beteiligt, und den Spendenbetrag auf 1000 Euro aufgerundet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: