Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Gefundenes unterm Online-Hammer

Von
Im Mai 2019 brachte "Auktionator" Volker Bachert bei der Fundsachenversteigerung in der Bürkturnhalle wieder jede Menge Verlorenes unter den Hammer. Wann die beliebte Versteigerung 2020 stattfinden kann, ist noch unklar. Vorerst müssen Schnäppchenjäger mit der Online-Auktion Vorlieb nehmen.Archiv-Foto: Heinig Foto: Schwarzwälder Bote

Es geht schon wieder los. Villingen-Schwenningen versteigert die Fundsachen.

Villingen-Schwenningen. Elektronische Fundsachen wie Smartphones, Digitalkameras oder ähnliche Geräte kommen unter den digitalen Hammer; andere Fundsachen, die nach einer Aufbewahrungsfrist von sechs Monaten beim Bürgeramt nicht abgeholt wurden, werden durch die Stadt versteigert, teilt die Verwaltung mit. Die Fundsachenversteigerung in der Bürkturnhalle kann in diesem Jahr allerdings aufgrund der Corona-Verordnung nicht stattfinden.

Countdown läuft

Ab dem morgigen Donnerstag, 28. Mai, können diese Objekte im Internet unter www.sonderauktionen.net für vier Wochen eingesehen werden. Die Online-Auktion beginnt am 25. Juni, um 17 Uhr, und dauert zehn Tage. Die Registrierung für die Online-Auktion ist für die Bieter kostenlos. Betreut wird die Versteigerung von der Firma GMS-Bentheimer Softwarehaus GmbH. Die Teilnahme an der Auktion ist auch kostenlos. Interessenten können sich die Fundsachen bequem von zu Hause ansehen.

Das Online-Auktionshaus GMS versteigert nach dem so genannten Count-Down-Prinzip. Die Artikelpreise fallen im Angebotszeitraum von zehn Tagen in regelmäßigen Abständen von einem hohen Startpreis bis zu einem niedrigen Endpreis.

Und wer selbst noch etwas vermisst, sollte sich bis zum 22. Juni, 16 Uhr, bei den Bürgerservicezentren in den Stadtbezirken Villingen (Rathausgasse 1, 78050 Villingen-Schwenningen oder Schwenningen (Marktplatz 1, 78054 Villingen-Schwenningen) melden. Nach Ablauf dieser Frist können Ansprüche nicht mehr geltend gemacht werden.

Artikel bewerten
0
loading

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.