Lautstark feierten die Fans das wahre Sommermärchen und den vierten Weltmeistertitel. Foto: Eich

Nach nervenaufreibendem Spiel liegen sich Fans in den Armen. Autokorso rund um beide Innenstädte.

Villingen-Schwenningen - Es ist geschafft! Tagelang kannte auch in der Doppelstadt das Finalfieber keine Grenzen.

Am Sonntag nun lagen sich die Fans in der ganzen Stadt nach einem nervenaufreibenden Spiel und einem  1:0-Sieg gegen Argentinien jubelnd in den Armen. Vor allem die Färberstraße in Villingen und der Bahnhof in Schwenningen wurden dank tausender Fußballanhänger in wahre Fanmeilen verwandelt.

Bereits Stunden vor dem Spiel strömten die Menschen in die Gaststätten, um sich für das historische Spiel die besten Plätze zu sichern. Völlig Kopf stand die gesamte Stadt schließlich beim traditionellen Autokorso rund um die beiden Innenstädte. Bis in die Nacht hinein feierte man lautstark und feucht-fröhlich das wahre Sommermärchen und den vierten Weltmeistertitel.