Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Für Winter gut ausgerüstet

Von
Nur zufriedene Gesichter: Beim Skibasar des Ski-Clubs Villingen in der Neuen Tonhalle freuen sich Verkäuferin Sarah Hahn (links) und Käuferin Jana Metzger gleichermaßen. Foto: Heinig Foto: Schwarzwälder Bote

VS-Villingen (bn). Jetzt kann der Winter kommen. Am Wochenende wechselten beim Skibasar des Ski-Clubs Villingen (SCV) in der Neuen Tonhalle rund 6000 Wintersportartikel ihren Besitzer.

Alpin- und Langlaufski, Snowboards, Skischuhe, Kleidung, Helme und sonstiges Zubehör – rund 60 Clubmitglieder kümmerten sich unter der Gesamtleitung von Stefan Hamberger um Annahme, Verkauf, Beratung und Verpflegung und sorgten zum genau 40. Mal für die Möglichkeit, gebrauchte Ausrüstungen für den Wintersport zu günstigen Preisen zu bekommen.

Für den Vorsitzenden Jochen Menath ist der Skibasar eine Erfolgsgeschichte. Was 1979 im kleinen Saal der Alten Tonhalle entstand, weil Mitglieder über das schnelle Wachstum ihrer Sprößlinge stöhnten, die alljährlich aus Skihosen und -anoraks, aus Skistiefeln und Langlaufschuhen herauswuchsen, hat sich mittlerweile zu einer gigantisch großen Veranstaltung entwickelt, die inzwischen die gesamte Neue Tonhalle füllt.

Das Besondere an der auf den Wintersport spezialisierten Gebrauchtwarenbörse sieht Menath in der Betreuung der Kunden durch das fachkundige Beratungsteam in "Grün": Die SCV-Mitglieder – am giftgrünen Vereins­shirt gleich zu erkennen – kennen sich aus, beraten, empfehlen und wissen ganz genau, welche Größen und Längen zu Körpergröße, Gewicht und Fahrstil passen. Sie entscheiden auch darüber, welche abgegebenen Artikel überhaupt den Weg in die Regale und an die Kleiderstangen finden.

"Schrott wird gleich aussortiert", sagt Stefan Hamberger. Apropos Schrott: Zur Jubiläumsausgabe bot der Veranstalter zum ersten Mal einen "Container-Service" an: Wer am Messeende nicht alles verkaufen konnte, erhielt die Möglichkeit, seine Ware vorort und kostenlos zu entsorgen. Gleichzeitig konnte man sich mit den neuesten Informationen zum Vereinsprogramm versorgen: Am 20. Januar finden der nordische "2h-Lauf am Auerhahn" statt, und am 7. Juli startet das "6h-Mountainbike-Rennen am Breitbrunnen".

 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.