Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Für Weinfest packen viele helfende Hände an

Von
Auf viele helfende Hände kann sich der Lions-Club Villingen bei seinem 14. Weinfest am 29. Juli in der Innenstadt verlassen. Foto: Heinig Foto: Schwarzwälder-Bote

VS-Villingen. Das Weinfest des Lions-Club Villingen gehört schon lange zu den Terminen des städtischen Sommers, den man sich rot im Kalender anstreicht.

29. Juli in der Innnenstadt

Zum 14. Mal bauen die Damen und Herren Lions am Samstag, 29. Juli, ihren Weinbrunnen mitten in Villingen auf. Am Donnerstagabend traf man sich, um die guten Tropfen von Vereinsmitglied Uwe Lauinger zu verkosten, die in einer Woche ab 11 Uhr auf und rund um den Latschariplatz gereicht werden.

Das Weinfest dient – und auch das ist Tradition – einem guten Zweck. Zum zweiten Mal in Folge fließt der Erlös dem Hilfsverein "Mach mit" für seine "Tafeln" zu. ­Vorsitzende Helgina Zimmermann ist darüber hocherfreut und liebäugelt neben dem Einkauf von Lebensmitteln auch mit der Anschaffung einer dringend benötigten Kühltheke.

Der amtierende Lions-Präsident Eberhard Heiser begrüßte am Verkostungsabend neben seinen Vereinskollegen auch Vertreter des Nachbarvereins aus Schwenningen, des Lions-Nachwuchses, den Leos und den unterstützenden Vereinen Historische ­Narrozunft, Katzenmusik­verein, Hexenzunft und ­Hegering. Die St. Georgs-Pfadfinder übernehmen die Nachtwache nach dem Aufbau.

"Wir sind seit Jahren ein eingespieltes Team", lobte Heiser. Wie es die vielen Fans des Weinfestes kennen, wird es an den verschiedenen Ständen der helfenden Vereine unterschiedliche Getränke und Leckeres aus den Pfannen und Töpfen der Hegering-Jäger geben. Neu dabei sein wird das Restaurant "Flughafen", das gegrillten Schwertfisch anbietet.

Lions-Freund Hannes ­Bürner hat wieder für ein Non-stopp-Musikprogramm gesorgt, das Christof Güntert moderieren wird. Anzusagen hat er die Villinger Stadtharmonisten, die "Beetle Mountain Band", die Gruppen "Patchwork", "Mittlschaaf", "Githarrys" und "roccaine". Zwingend dazu gehört auch Henry Greif alias Clown Enrico.

"Wir feiern bis 22 Uhr", kündigt Heiser an und hofft, dass der Wettergott mitfeiert.

 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.