Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen "Frieden geht" durch die Republik

Von
Die "Frieden geht"-Organisatoren in Villingen-Schwenningen: Helmut Lohrer, Christa Lörcher und Pfarrer Alexander Schleicher (von links). Foto: Strohmeier Foto: Schwarzwälder Bote

Schwarzwald-Baar-Kreis. "Für den Frieden beten, so wichtig das ist, es reicht nicht." Pfarrer Alexander Schleicher sieht die Notwendigkeit, dass sich auch Kirchen an ganz weltlichen Aktionen beteiligen und das mehr als bisher. Dies ist ein Grund für seine maßgebliche Beteiligung an dem Staffellauf "Frieden geht", der vom 21. Mai bis zum 2. Juni von Oberndorf nach Berlin führt.

Start des Staffellaufs ist am Pfingstmontag, 21. Juni in Oberndorf mit einer Kundgebung in der alten Klosterkirche. Oberndorf hat man sich ganz bewusst ausgesucht, da dort unter anderem der Kleinwaffenhersteller und -exporteur Heckler & Koch sitzt. Von dort aus geht es auf einer festgelegten Strecke über Villingen nach Furtwangen, Lahr, Karlsruhe, Mannheim, Frankfurt, Fulda, Kassel – wo Krauss-Maffei ein Werk hat, nach Eisenach, Jena, Halle, Wittenberg, Potsdam und schließlich zum Zielort Berlin, wo man am 2. Juni ankommen will.

Für diesen Staffellauf suche das Aktionsbündnis "Frieden geht" noch Teilnehmer. Auf jede Teilstrecke werden mehrere Läufer oder Nordic Walker geschickt, so dass man in kleinen Gruppen unterwegs ist. Hier in der Region ist eine Joggingstrecke von Oberndorf nach Bösingen geplant, von Bösingen nach Lackendorf gibt es einen Abschnitt zum Gehen und von Lackendorf nach Villingen sind die Halbmarathonläufer gefragt. Nach der Kundgebung in Villingen, die im Zähringerwegekreuz in der Fußgängerzone stattfindet, machen sich die Jogger wieder bereit – der Weg führt nach Pfaffenweiler, diese Strecke will beispielsweise die ehemalige SPD-Bundestagsabgeordnete Christa Lörcher begleiten, gegangen wird der weitere Weg nach Vöhrenbach und die Jogger sind dann wieder nach Furtwangen gefragt. Dort ist für Pfingstmontag auch Schluss. Die Organisatoren rechnen damit, dass die Kundgebung in Villingen gegen 16.45 Uhr beginnt und die Tagesetappe gegen 21.20 Uhr in Furtwangen abgeschlossen wird. Ein prominenter Läufer steht schon fest: Oberbürgermeister Rupert Kubon wird auf einer Strecke dabei sein.

Helmut Lohrer, der die Strecke quer durch die Republik maßgeblich geplant hat, freut sich über ein so breites Bündnis unterschiedlichster Akteure, mit dabei sind unter anderem evangelische und katholische Verbände, Attac Deutschland, der Versöhnungsbund, das Rüstungsinformationsbüro Freiburg und der Verein Internationale Ärzte zur Verhütung des Atomkriegs, in dem er selbst aktiv ist. Man wolle auch nicht die Angestellten dieser Firmen an den Pranger stellen, betont er im Gespräch. Aber es gelte auf die Rüstungsexporte aufmerksam zu machen. Christa Lörcher stimmte 2001 unter Kanzler Schröder als einziges SPD-Mitglied gegen den Afghanistaneinsatz der Bundeswehr. Für sie ist dieser Einsatz ein Beispiel dafür, dass über die Jahre nichts besser geworden ist. Pfarrer Alexander Schleicher hat einen Teil des Einzugsgebiets seiner Seelsorgeeinheit im Bereich von Oberndorf.

Weitere Informationen: Anmeldung sind online möglich auf der Homepage www.frieden-geht.de

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading