Spenden: Förderverein bietet Waren in Läden an

Villingen-Schwenningen. Bereits ins sechste Jahr ging die zweiwöchige Tafeltütenaktion der Edeka-Händler im Kreis. Die Tafel Villingen-Schwenningen und der Förderverein "Mach mit" freuen sich über die gestiegene Spendenbereitschaft der und Kunden der Edeka-Märkte in der Region.

Seit sechs Jahren initiiert Edeka Südwest die zweiwöchige Sachspendensammlung zugunsten der Tafeln. An ihr beteiligten sich zahlreiche Händler im Schwarzwald-Baar-Kreis und bescherten der Tafel Villingen-Schwenningen und ihrem Trägerverein auf diese Weise dringend benötigte Lebensmittelspenden für die fünf ­Tafelläden in Villingen, Schwenningen, Triberg, St. Georgen und Donaueschingen. Bei der Spendenaktion konnten Kunden der teilnehmenden Märkte vorgepackte Spendentüten im Wert von fünf Euro erwerben. Den Inhalt gaben die Märkte als Sachspenden an die Tafel Villingen-Schwenningen weiter, die diese in ihren Läden zu geringen Preisen an Bedürftige weitergibt und diese so bei der Deckung ihrer Grundbedürfnisse unterstützt. Bei der Aktion wurden 450 Tafeltüten gekauft. Somit erhielt die Tafel Villingen-Schwenningen dringend benötigte Waren im Wert von 2250 Euro, eine Steigerung des Spendenvolumens von mehr als zwölf Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: