Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Förderung für Nichtschwimmer

Von

VS-Schwenningen. Die BW-Bank hat für ihre Weihnachtsspende ein besonderes Projekt ausgewählt. Mit 3000 Euro will das Unternehmen das Seepferdchen-Projekt der Lions-Club-Freizeitwerkstatt in Villingen-Schwenningen unterstützen. Gemeinsam haben nun die BW-Banker den Spendenscheck an Hansjörg Zimmermann vom Lions Club Schwenningen und Herbert Pleithner vom Lions Club Villingen überreicht.

"In meinem Umfeld beobachte ich, dass es keine Selbstverständlichkeit mehr ist, dass Kinder heutzutage schwimmen können. Die Entwicklung sei sogar dramatisch, hört man aus Schulen und Vereinen", sagt Ralph Schwaderer, Leiter der BW-Bank Villingen-Schwenningen.

"Dabei kann Schwimmen lebenswichtig sein." Tatsächlich gibt es bei spielenden Kindern gern mal ein kleines Geschubse – und das eben auch am See oder am Wasser. Gut für den Fall des Falles, wenn dann jeder schwimmen kann. Jedoch ist es für Eltern gar nicht so einfach, Schwimmkurse für die Kinder zu finden.

"Es gibt viele Kinder, deren Eltern es sich schlicht nicht leisten können, mit ihren Kindern schwimmen zu gehen", erklärt Niederlassungsleiter Daniel Klein. Hier knüpft das Seepferdchen-Projekt an. In der Lions-Club-Freizeitwerkstatt lernen bereits Kindergartenkinder die ersten Schwimmbewegungen und wie sie den Kopf über Wasser halten.

"Als BW-Bank sind wir in der Region tief verwurzelt und es ist uns ein Anliegen, uns auch sozial zu engagieren", sagt Ilka Knoth. So hoffen die Spender, dem Seepferdchen-Projekt mit ihrer Unterstützung "einen ordentlichen Schub" geben zu können.

Artikel bewerten
0
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.