Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Flüchtlinge bei Messerstecherei in BEA verletzt

Von
In der BEA in Villingen ist es zu einer Messerstecherei gekommen. (Symbolfoto) Foto: Shutterstock/igor.stevanovic (Symbolbild)

Villingen-Schwenningen - In der Nacht auf Mittwoch ist es zwischen zwei Männern in der BEA in Villingen (Schwarzwald-Baar-Kreis) zu einer Messerstecherei gekommen. Dabei wurden zwei Flüchtlinge verletzt.

Ein 21-jähriger Mann zückte ein Messer und verletzte seinen 31-jährigen Kontrahenten durch mehrere oberflächliche Schnitte im Bereich des Oberkörpers.

Der Geschädigte konnte nach dem Angriff das Gebäude verlassen und wurde vom DRK erstvorsorgt. Anschließend wurde der Mann vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Flüchtling wurde beim Versuch den Streit zu schlichten ebenfalls verletzt.

Die Hintergründe des Vorfalls sind noch nicht geklärt. Offenbar war es schon im Vorfeld der Auseinandersetzung zu Meinungsverschiedenheiten und Streitigkeiten zwischen den beiden Männern gekommen.

Gegen den 21-jährigen Beschuldigten ermitteln die Beamten nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.