Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Feuer zerstört Geschäft in Innenstadt

Von
Die Feuerwehr musste sich mit Gewalt einen Zugang zum Geschäft schaffen. Foto: Marc Eich

VS-Villingen - Bei einem Brand in der Villinger Innenstadt ist in der Nacht auf Samstag ein Ladenlokal zerstört worden. Ein Bewohner des Hauses musste von der Feuerwehr gerettet werden, verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Helle Aufregung gegen Mitternacht in der Brunnenstraße: Im Inneren eines Ladens bemerkten Passanten eine starke Rauchentwicklung und wählen den Notruf. Die Polizei als erste Einsatzkräfte vor Ort konnten die Beobachtungen bestätigen, zu erkennen war zudem ein Feuerschein.

Feuerwehr schlägt Scheibe ein

Als erste Maßnahme der kurz darauf ebenfalls eintreffenden Feuerwehr wurde die Schaufensterscheibe eingeschlagen, um einen Zugang zum mittlerweile völlig verrauchten Laden zu erhalten. Ein Trupp unter Atemschutz stieg daraufhin durch die Auslagen und konnte auch mithilfe einer Wärmebildkamera den Brandherd lokalisieren.

Bewohner macht auf sich aufmerksam

Parallel begannen weitere Kräfte mit der Personenrettung. Einer der Bewohner im zweiten Obergeschoss machte über ein Fenster auf sich aufmerksam. Diesem wurde Fluchtweg aufgrund des giftigen Qualms im Treppenhaus abgeschnitten. Sogleich hebelte die Feuerwehr die Eingangstüre auf, um sich zur weiteren Erkundung in das Gebäude zu begeben und die Bewohner zu retten. Mithilfe einer Brandfluchthaube, die den Bewohner vor einer Rauchgasvergiftung schützte, brachte die Feuerwehr den Mann ins Freie.

Feuerwehr sucht nach weiterem Bewohner

Da dieser bei der Feuerwehr angab, dass sich noch eine weitere Person im Gebäude befinden würde, wurden weitere Trupps zur möglichen Menschenrettung in das Haus geschickt. Der Verdacht bestätigte sich aber glücklicherweise nicht – der Bewohner des dritten Obergeschosses war nicht zuhause. Unter anderem über die Drehleiter erkundeten die Einsatzkräfte die Nachbargebäude, um sicherzugehen, dass in keine der Wohnungen Rauch unbemerkt eingedrungen war.

Dank des schnellen Eingreifens konnte der Brand im Laden schnell gelöscht werden. Nichtsdestotrotz ist das Geschäft ebenso aufgrund des Rauchs und des Löschwassers erheblich in Mitleidenschaft gezogen worden. Der Bewohner wurde zunächst vom Rettungsdienst untersucht und anschließend vom ebenfalls alarmierten DRK-Ortsverein Villingen betreut. Er erhielt übergangsweise eine Bleibe bei einem Bekannten.

Feuer brach im Bereich der Theke aus

Die Ursache für das Feuer, welches offenbar im Bereich der Theke ausbrach, sowie der dadurch entstandene Schaden steht bislang noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Im Einsatz waren neben 42 Kräften der Feuerwehr Villingen das DRK mit einem Rettungswagen, dem Ortsverein mit zehn Kräften und dem Organisatorischen Leiter des Rettungsdienstes.

Fotostrecke
Artikel bewerten
48
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.