Hermann Vikoler und Klaus Hässler hoffen, dass sich die Sprayer nicht noch mal auf den Bauchenberg wagen. Foto: Bloss Foto: Schwarzwälder-Bote

Helios-Arena: Graffiti sorgen für Ärger

VS-Schwenningen (mb). Klaus Hässler, Geschäftsführer der Kunsteisbahn VS, ist wütend: Nachdem bereits vor zehn Tagen Unbekannte das Areal rund um die Helios-Arena mit der Graffiti-Schrift "Meedale" – ein Ultra-Fanclub des SERC – beschmiert hatten, wurde der Bauchenberg in den vergangenen Nächten wieder Ziel von Vandalen.

Diesmal verewigten sich die Täter mit "SERC 1904"- sowie "U’ 78"-Schriften auf Containern sowie Pollern und besprühten Absperrgitter sowie Pfeiler mit blau-weißer Vereinsfarbe. "Das schaut nach einem Konkurrenzkampf zwischen den SERC-Fanclubs aus", meint KEB-Eismeister Hermann Vikoler. Schon beim ersten Mal hatte Klaus Hässler bei der Polizei Anzeige gegen unbekannt erstattet.

Dabei vermutet er einen Zusammenhang mit dem Vorfall vor etwa zwei Jahren: Damals hatten Meedale-Anhänger das Gelände mit zahlreichen Aufklebern verunstaltet, die Angelegenheit konnte aber aufgeklärt werden. "Jetzt geht es wieder los", zeigt sich Hässler verärgert. Auch gestern war die Polizei vor Ort, um den Fall aufzunehmen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: