Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Experimente im Wald

Von
Im Wald gibt es für die Mädchen und Jungen viel zu entdecken. Foto: Waldkiga Foto: Schwarzwälder-Bote

VS-Villingen. Das Sommerfest des Vereins Waldkindergarten Villingen bietet am Samstag, 25. Juni, 11 bis etwa 16 Uhr mit viel Spiel und Spaß die Möglichkeit, Einblicke in eine andere Welt der Kinderbetreuung zu bekommen.

Der Trend sei klar, so der Waldkindergarten: Spielzeuge müssten heutzutage immer realitätsnäher werden. "Es gibt praktisch nichts auf der Welt, was nicht auch in Form von Spielzeug existiert. Was natürlich auch bei den Kindern den Wunsch nach immer Neuem anregt. Ist das jedoch alles gut für die Kinder?"

Und weiter: "Wenden wir uns dem Thema mal von der anderen Seite zu und machen mit Kindern ein Experiment mit einem Maulwurfshügel. Da stellen sich plötzlich solche Fragen, wie: Kann ich wohl, wenn ich meine Hand da rein stecke, den Maulwurf ertasten, oder den Gang, den er gegraben hat?" Vielleicht ist auch noch ein zweiter Hügel in der Nähe. Was, wenn dort auch jemand seinen ganzen Arm da reinsteckt. Ob man sich dann dadurch wohl die Hände reichen kann?" Und so fangen die Kinder allmählich mit dem Spielen an, zeigt der Kindergarten auf. Entdecken, dass sich die weiche, lockere Erde prima formen lässt: Zu Prinzessinnenschlössern, Rennbahnen, Skipisten, Werften, Piratenschiffen und vielem mehr. Und wer keinen Platz in diesem Spiel findet, der sucht sich einen weiteren Hügel. Es sind ja genügend da.

"Was ist hier passiert?", so der Waldkindergarten. Die Kinder könnten ihrer Phantasie freien Lauf lassen, gerade weil kein Spielzeug Ideen vorgibt. Es gebe auch keine Ausgrenzung oder Konkurrenz weil ein Kind mehr besitzt, als ein anderes. Im Mittelpunkt stehe das Spiel und die Interaktion unter den Kindern.

Der Waldkindergarten biete einen anderen Blick auf das wichtige Thema Spielen und lädt ein, am Sommerfest diesen kennenzulernen. Am 25. Juni, zwischen 11 und 15 Uhr gibt es hinter dem Festplatz Walkebuck ein großes Buffet, jede Menge Spaß an unterschiedlichen Spielstationen für die Kleinen und viel Informationen für die Großen. Um 15 Uhr findet übrigens die Einweihung des neuen ­"Wurzelhäusles" statt.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.