Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Es heißt wieder "Endlich Ferien!"

Von
Gudrun Mauthe (links) und Sabine Braun freuen sich, das Ferienprogramm für diesen Sommer vorstellen zu können. Foto: Neß Foto: Schwarzwälder Bote

Lange war es nicht sicher, ob es in diesem Jahr ein Sommerferienprogramm für Kinder und Jugendliche geben wird. Sabine Braun und Gudrun ­Mauthe sind dran geblieben und können nun ein vielfältiges Programm vorstellen.

Villingen-Schwenningen. "Uns hat das Herz geblutet, als wir das Ferienprogramm für die Oster- und Pfingstferien absagen mussten", erzählt Sabine Braun, Leiterin der Abteilung Jugendarbeit, Sport und Integration. Lange sei nicht sicher gewesen, ob das Ferienprogramm "Endlich Ferien!" auch für den Sommer abgesagt werden muss, die aktuelle Corona-Verordnung hielten die Organisatorinnen ständig im Blick. "Wir haben alles im Backup gehalten", berichtet Braun. "Und sind froh, dass wir dran geblieben sind." Gemeinsam mit ihrer Kollegin Gudrun Mauthe konnte ein verlässliches Programm auf die Beine gestellt werden, das unter Hygieneauflagen den Sommer der Kinder und Jugendlichen bereichern soll.

"Es war alles kurzfristig und mit der heißen Nadel gestrickt", erzählt Braun. Seit dem 1. Juli können Eltern ihre Kinder für das Sommerferienprogramm anmelden. Wie bereits aus den vergangen Jahren gewohnt, sei dieser Tag der bisher stärkste Anmeldetag gewesen. Auf ein gedrucktes Programmheft muss in diesem Jahr aufgrund der Kurzfristigkeit allerdings verzichtet werden. Die Angebote können jedoch auf dem Online-Portal gesichtet werden. "Es ist ein besonderes Jahr mit besonderen Bedingungen", erklärt Braun.

Im Vergleich zu den Vorjahren gibt es in diesem Jahr wesentlich weniger Angebote, berichtet Mauthe. Normalerweise kämen bis zu 400 Angebote zusammen, in diesem Jahr seien es momentan 141. Das sei allerdings lediglich eine vorläufige Zahl, das Programm werde ständig aktualisiert, die Organisatorinnen sind auch weiterhin noch auf der Suche nach Anbietern.

"Es war schnell klar, was nicht stattfinden kann", erzählt Braun. Auf alles rund ums Kochen und Backen, genau so wie auf manche Sportangebote und Angebote der Feuerwehr und Polizei muss in diesem Jahr verzichtet werden. "Es tut schon auch weh, Programme abzusagen", meint Braun. Nichtsdestotrotz konnte ein zuverlässiges und beständiges Programm auf die Beine gestellt werden, das bei den Kindern und Eltern gefragt sei.

Viele Eltern seien froh darüber, dass das Ferienprogramm trotz der Krise stattfinden könne, denn das Urlaubskontingent sei bei den meisten bereits aufgebraucht, berichtet Braun. Von Seiten der Eltern hätte es viel Rückmeldung gegeben, wie wichtig es für ihre Kinder sei, Begegnungen und Abwechslung zu haben. Manche Eltern freuen sich auch darüber, mal wieder etwas Zeit für sich zu haben. "Das Ferienprogramm gibt ein Stück Normalität", ist sich Braun sicher.

"Wir hätten das nicht leisten können, wenn nicht so viele Leute, so viel angeboten hätten", betont die Abteilungsleiterin. Sie seien froh, dass es so viele treue und zuverlässige Partner gäbe, die jedes Jahr aufs Neue dabei sind. Trotz der zu Beginn ungewissen Bedingungen hätten sich viele beteiligt, die Offenheit und Kooperationsbereitschaft seitens der Anbieter sei groß. Neu in diesem Jahr ist lediglich das mehrtägige Ballhelden Starter Camp auf dem Sportplatz in Weilersbach. Für jedes Programm musste ein eigenes Hygienekonzept erstellt werden, bei dem die Koordinatorinnen den Anbietern unter die Arme gegriffen haben.

Derzeit sind bereits 690 Anmeldungen eingetroffen. "Für die Bedingungen ist das ganz gut", meint Mauthe. Das Herbstferienprogramm sei ebenfalls schon in der Planung und soll, sofern es die Verordnungen erlauben, stattfinden. Die Freude ist groß, dass es auch in diesem Jahr wieder "Endlich Ferien!" heißen wird.

Weitere Informationen: www.unser-ferienprogramm.de/villingen-schwenningen

Artikel bewerten
1
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.