Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Erste Hinweise nach Mord vor 40 Jahren

Von
In diesem Haus wurde das Mädchen 1978 ermordet. Foto: Screenshot/Polizei

Villingen-Schwenningen - Nach dem ZDF-Beitrag über den noch immer ungeklärten Mord an ­Zeljka Ivekic vor über 40 Jahren trudeln erste Hinweise bei der Kripo ein.

Der über neunminütigen Beitrag beleuchtete in der Sendung "Hallo Deutschland" den Fall nochmals. Thematisiert wurde dabei unter anderem die unklare Spurenlage in der Wohnung. So würden Einbruchsspuren an einer Zimmertüre und der Diebstahl von zwei Gedenkmünzen anlässlich der Olympischen Spiele 1972 nicht zu dem Mord passen.

Unter diesem Link kann der Beitrag angesehen werden

Zudem rekonstruierte das TV-Team gemeinsam mit dem zuständigen Ermittler, Ersten Kriminalhauptkommissar Bernd Lohmiller, den Tag von Zeljka Ivekic. Zur Sprache kam dabei ebenfalls, dass das pubertierende Mädchen bei der Polizei bereits mehrmals als Vermisste ausgeschrieben wurde – auch an diesem Tag schwänzte sie die Schule.

"Diese Fälle gehen einem schon unter die Haut und man versucht den Eltern oder der Familie einen Täter präsentieren zu können", erklärt Lohmiller in dem Beitrag.

Den Kriminalfall haben wir in einer Multimedia-Reportage beleuchtet

Wie der Beamte auf Nachfrage des Schwarzwälder Boten erklärt, seien nach der Sendung erste Hinweise eingegangen. Ob darunter eine mögliche heiße Spur ist, steht allerdings noch nicht fest. Bei der Redaktion des Schwarzwälder Boten gingen ebenfalls Hinweise ein, die entsprechend an die Polizei übermittelt wurden.

Erst Anfang des Jahres kam es nach einem Artikel in unserer Zeitung zu einem neuen Täterhinweis. Dieser lief jedoch nach einer DNA-Überprüfung ins Leere.

Artikel bewerten
35
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.