Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Erneut 102 Corona-Neuinfektionen

Von
Die Neuinfektionen verteilen sich auf zwölf Städte und Gemeinden im Landkreis.Foto: © RioPatuca Images – stock.adobe.com Foto: Schwarzwälder Bote

Schwarzwald-Baar-Kreis. Drei Tage in Folge täglich rund 100 Neuinfektionen – das Coronavirus breitet sich derzeit im Schwarzwald-Baar-Kreis rasant aus.

Das Gesundheitsamt meldet die aktuellen Zahlen zur Verbreitung des Coronavirus im Schwarzwald-Baar-Kreis. Am Freitag wurden 1784 Fälle gemeldet, die bereits wieder gesund sind (+ 41). Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle liegt aktuell bei 2511 (+ 102), die Genesenen sowie 48 Todesfälle (+ 2) sind hierin enthalten. Derzeit sind im Landreis 679 Personen (+ 59) mit Covid-19 infiziert.

Die Neuinfektionen verteilen sich auf zwölf Städte und Gemeinden im Landkreis: Villingen-Schwenningen (55), Donaueschingen (5), Bad Dürrheim (6), Brigachtal (4), Dauchingen (2), Hüfingen (2), Königsfeld (3), Niedereschach (2), St. Georgen (2), Triberg (3), Unterkirnach (2) sowie Vöhrenbach (16). Die hohe Zahl in Vöhrenbach hängt mit Fällen in einem betroffenen Pflegeheim zusammen.

Das Landesgesundheitsamt gibt die Sieben-Tages-Inzidenz mit 205,2 an (Stand Freitag, 16 Uhr).

Die betroffenen Personen sind auf Anordnung des Gesundheitsamts zu Hause isoliert. Eine Aufhebung der Isolation erfolgt erst nach Gesundung und nach den Kriterien des Robert-Koch-Instituts. Das Gesundheitsamt steht mit ihnen in Verbindung. Weitere Kontaktpersonen werden vom Gesundheitsamt ermittelt und nach Vorliegen der Kriterien gegebenenfalls isoliert.

Im Schwarzwald-Baar-Klinikum befinden sich 68 am Coronavirus erkrankte Personen. Laut DIVI-Intensivregister sind im Klinikum 14 Intensivbetten frei, 59 sind belegt. In intensivmedizinischer Behandlung befinden sich 16 Covid-Patienten, davon werden zwei invasiv beatmet (Stand Freitag, 10 Uhr).

Zentrales Abstrichzentrum

Das zentrale Corona-Abstrichzentrum der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg (KVBW) für den Schwarzwald-Baar-Kreis am Standort Hallerhöhe in Schwenningen, Brandenburger Ring 150, für symptomlose Personen, ist am Montag und Mittwoch von 13 bis 16 Uhr und am Samstag von 9 bis 12 Uhr geöffnet. Es handelt sich um ein reines Abstrichzentrum.

Artikel bewerten
5
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.