Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Ein weiterer Neckarpark-Happen ist weg

Von
So soll’s einmal aussehen: Die Exklusiv Immobilienbau GmbH plant auf dem Neckarpark-Gelände Wohnungsbau. Foto: privat Foto: Schwarzwälder-Bote

Villingen-Schwenningen (mai). Weiterer Entwicklungsschritt auf dem Neckarpark-Areal: Die Exklusiv Immobilienbau GmbH aus Schwenningen will das rund 4200 Quadratmeter große nördliche Baufeld erwerben und dort drei Komplexe mit zusammen 50 Wohnungen bauen. Die Gemeinderäte diskutierten die Pläne gestern im Technischen Ausschuss – und gaben ihnen einstimmig und fast schon euphorisch ihre Zustimmung.

Baubeginn 2012

Helga Baur (Grüne) zeigte sich "sehr entzückt" und äußerte die Hoffnung, dass demnächst das gesamte Neckarpark-Gelände vermarktet sei – obwohl die Familienheim genau diese Hoffnung offenbar nicht mehr gesehen habe. Dietmar Wildi (CDU) sagte, er sei froh, dass "etwas geht" auf dem Gelände. Oberbürgermeister Rupert Kubon sprach von einer "attraktiven Gestaltung" durch die Exklusiv Immobilienbau GmbH.

Als Bauherr in Erscheinung getreten ist die Exklusiv Immobilien GmbH bisher in Schwenningen mit den Projekten "Am Vorderen See" und "Im Bärenpark" sowie in Trossingen – die Wohnungen waren, wie Geschäftsführer Viktor Kromm gestern im Gespräch mit unserer Zeitung sagte, allesamt "ein großer Erfolg".

Ähnliches erwartet Kromm nun auch für das Neckarpark-Projekt. Die 50 Wohnungen würden auf hohem Niveau realisiert, seien äußerst energieeffizient, beheizt durch ein eigenes Blockheizkraftwerk. Unter den vier- bis fünfgeschossigen Gebäuden, insgesamt drei sollen entstehen, ist eine Tiefgarage mit rund 80 Stellplätzen vorgesehen. Die ersten Interessenten hätten sich schon gemeldet, sagte Viktor Kromm weiter.

Wenn das bebauungsrechtliche Verfahren zügig vorangeht (nach dem Technischen Ausschuss gestern entscheidet der Gemeinderat am Mittwoch, 7. Dezember, endgültig über die Pläne), werde man im Januar offensiv die Vermarktung angehen. Baubeginn soll Anfang 2012 sein.

Ihre Redaktion vor Ort Villingen

Cornelia Spitz

Fax: 07721 9187-60

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.