Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen Ein Prosit auf ein digitales Weinfest

Von
Der Aufwand ist ein anderer als beim üblichen Weinfest, aber nicht minder groß. Viel Technik ist dafür notwendig.Fotos: Heinig Foto: Schwarzwälder Bote

So ein Weinfest hat der Lions-Club Villingen mit seinen Partnern noch nie gefeiert. Doch auch diesmal gelang es den Ehrenamtlichen, zu Gunsten karitativer Zwecke eine Spendensumme von nahezu 10 000 Euro zu generieren – dank professioneller Medientechnik.

VS-Villingen. Das Online-Fest stieg am frühen Samstagabend in den Räumen der Werbeagentur von Lionsmitglied Meik Gildner. Vor Ort blieb man zwar weitgehend unter sich, doch – die Technik machte es möglich – war vernetzt mit nahezu der ganzen Welt, was eine Liveschalte zu einem Zuschauer in Marbella bewies.

Über vier Stunden dauerte der Stream in Wohnzimmer und Gärten zu Hause. 200 Kanäle waren ständig, 600 zweitweise zugeschaltet. "Gut 2000 Menschen haben uns zugeschaut", rechnet Lions-Präsident und Moderator Roland Brauner, hoch. Isabell Kratt, die erste Frau bei den Villinger Lions, begrüßte über Social Media die Butzeselgruppe III, die "Vinos Amigos" der Hexenzunft, eine Abordnung des Leo-Clubs, der Nachwuchsorganisation der Lions, außerdem die "Riet-Bagage", den Tennisclub Südstadt, die "Sechs Planlosen" sowie die "Erste offizielle Alte-DamenMannschaft" des Hockeyclubs Villingen. Diese hatten sich im Vorfeld zur Interaktion angemeldet, weitere Freundeskreise, Grillrunden und Cliquen meldeten sich spontan und sandten lustige Fotos, beantworteten Quizfragen und bewarben sich um den "Preis", beim nächsten analogen Weinfest mitzuhelfen.

Nie aus den Augen verloren die Zuschauer offenbar auch das Spenden an den Förderverein der Psychosozialen Krebsberatung "Mit Krebs leben e. V." und der Freizeitwerkstatt der beiden Lions-Clubs Villingen und Schwenningen, das auf Knopfdruck während der Sendung möglich war.

Viele Akteure mischen für jene am Bildschirm mit

Bei hochsommerlicher Temperatur, die sich durch Scheinwerfer und sonstige surrende Technik im "TV-Studio" noch bis zum Schweißbad aller Akteure steigerte, besprach Lion Uwe Lauinger die Bestandteile der 300 Weinpakete, die im Vorfeld des Weinfestes mit Spendenanteil verkauft worden waren. Dabei erfuhr man viel über Blumen, Säuren und Alkoholgehalte und dass junger Rotwein gerne auch gekühlt getrunken wird.

Henry Greif alias "Clown Enrico" würzte Gesagtes und Gezeigtes mit seinen Späßen und das unter erschwerten Bedingungen, denn die Reaktionen eines nicht vorhandenen Publikums musste er sich dazu denken. Ebenso wie das Musik-Duo Carsten und Erik Dörr, das live einen Querschnitt durch sein Repertoire zog, auf Applaus verzichten musste. Alle anderen Rock-, Pop- und Jazz-Gruppen, die Stadtharmonisten, die Rockgruppe Roccaine, die Doubletown Bigband VS, die Githarrys aus Brigachtal und die Brillos wurden per Videos eingespielt.

Live vor Ort interviewt wurden dagegen Vertreter der beim Weinfest in der Innenstadt stets mitwirkenden Vereine wie die Historische Narrozunft, der Katzenmusikverein, die Hexenzunft, die Lionsclubs Schwenningen und VS-Mitte und der Leos. Lediglich die Caterer, die auf dem Latschariplatz ansonsten für das kulinarische Angebot stehen, blieben diesmal außen vor. "Das tat uns sehr leid", sagt Brauner vor dem Hintergrund, dass diese Branche besonders unter den Einschränkungen wegen Corona litten. Unter dem Strich bleibt dem Lions-Club Villingen das Gefühl, einmal mehr eine für den guten Zweck erfolgreiche Veranstaltung gestemmt zu haben, die zwar nicht weniger, aber eine andere Art von Vorbereitungsstress mit sich brachte.

Gleichwohl seien sich alle einig, sagt Brauner: "2021 wird es wieder ein analoges Weinfest geben".

Der Stream vom Weinfest 2020 des Lions-Clubs Villingen ist auf www.twitsch.tv/lionsvillingen noch vier Wochen lang zu sehen.

Fotostrecke
Artikel bewerten
3
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.