Foto: Coloures-Pic – stock.adobe.com

Klinik-Mitarbeiter setzt Behauptung über "Schweigegeld" bezüglich Corona-Patienten in Welt. Arbeitgeber distanziert sich.

Villingen-Schwenningen - Ein Physiotherapeut behauptet bei einer Kundgebung in Villingen: Hinterbliebene erhalten 5000 Euro Schweigegeld, wenn sie unterschreiben, dass ihr Angehöriger an Corona gestorben sei. Mittlerweile ist der Mann identifiziert - und sein Arbeitgeber distanziert sich von seiner Aussage. Was dieser vom Auftritt seines Mitarbeiters hält und wie der Redner auf Anfragen unserer Zeitung reagiert, erfahren Sie in unserem (SB+)Artikel.

Unser Bestes.

Aus der Region, für die Region

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen SB Plus Artikel interessieren. Erhalten Sie unbegrenzten Zugriff auf alle Webseiteninhalte mit SB Plus Basis.

  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € / Monat*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt 4 Wochen kostenlos testen

Starke Nachrichten aus der Region, auf den Punkt recherchierte Exklusivgeschichten, prägnante Kommentare – mit SB Plus wissen Sie, was vor Ihrer Haustüre geschieht.

Wir sind vor Ort, damit Sie informiert sind. Wir fragen nach, damit Sie mitreden können. Wir werden konkret, damit Sie leichter den Überblick behalten.

Mit SB Plus lesen Sie von überall, rund um die Uhr unser Bestes auf der Webseite. Durch Ihr Abonnement fördern Sie regionalen, unabhängigen Journalismus, welcher von unseren Redakteuren geleistet wird.

Ihr Schwarzwälder Bote

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: