Villingen-Schwenningen (uwk). Die Freiwillige Feuerwehr VS erhält drei neue Löschgruppenfahrzeuge mit Gesamtkosten von rund 1,22 Millionen Euro. Sie werden in den Abteilungen Villingen, Schwenningen und Pfaffenweiler eingesetzt. Die bisherigen Fahrzeuge können nicht mehr benutzt werden. Im Einzelnen zeigt die Stadt dies wie folg auf: Das Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 der Abteilung Villingen sowie das Löschgruppenfahrzeug LF 8/6 der Abteilung Pfaffenweiler weisen Schäden auf, die deren ständige Einsatzfähigkeit gefährden. Hinzu kommt, dass das Löschgruppenfahrzeug LF 16/12 der Abteilung Schwenningen nunmehr über 30 Jahre alt ist, das Fahrzeug musste als Ersatz für das 2012 durch einen Brand ausgefallene Fahrzeug sehr kurzfristig gebraucht beschafft werden, die Ersatzteilversorgung ist nicht mehr sichergestellt. "Diese Fahrzeuge können nicht mehr gehalten werden", informiert die Stadtverwaltung in ihrer Vorlage zum Verwaltungs- und Kulturausschuss am Mittwoch, 15. Juli. Die alten Fahrzeuge werden außer Dienst genommen und versteigert.