Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Villingen-Schwenningen "Drecksack" im intimen Umfeld

Von
Natürlich sei der Oberbürgermeister kein Drecksack, betonte Berweck. Foto: Schwarzwälder-Bote

Villingen-Schwenningen - Freie-Wähler-Stadtrat Wolfgang Berweck nutzte am Mittwoch die Sitzung des Verwaltungsausschusses, sich zu seiner drastischen Äußerung zu erklären. Danach verließ er die Sitzung.

Es sei ihm einfach passiert, als er am Rande einer Gemeinderatssitzung zu OB Kubon "Drecksack" gesagt habe. Er verwende gelegentlich scherzhaft diesen Ausdruck und bitte um Verständnis. Das Schimpfwort sei in einem intimen Umfeld gefallen. Als ob nicht jeder andere auch schon einmal mit solchen Begriffen umgegangen sei, erklärte er sein Verhalten.

Natürlich sei der Oberbürgermeister kein Drecksack, betonte Berweck. Er habe Kubon nicht öffentlich beleidigt. Wenn er dies getan hätte, würde er sich entschuldigen, so Berweck.

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.