Die stellvertretende Vorsitzende Carolin Moser (links) und Vorsitzende Yvonne Würthner freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Daniela Ganter und Andreas Sehr. Foto: Müller Foto: Schwarzwälder-Bote

Anlage am Bauchenberg: Aylin Maahs verändert sich nach sieben Jahren

VS-Schwenningen (rom). Zum 1. Mai zeichnet sich ein Pächterwechsel beim Reitverein Schwenningen ab. Nach sieben Jahren verlässt Aylin Maahs den Bauchenberg, für sie übernimmt Daniela Ganter aus Schramberg die Anlage beim Eisstadion.

Die 41-Jährige ist seit Kindesbeinen dem Reitsport verschrieben, dennoch in punkto Pächterin einer Reitanlage Quereinsteigerin. Die gelernte Zahntechnikerin startete vor acht Jahren in Tischnek bei Schramberg mit ihrer Reitschule, und sah nun die optimale Gelegenheit, sich zu vergrößern. Zudem ist ihr die Reitanlage in Schwenningen bereits gut bekannt.

An der Pferdeakademie in Köln lernte sie ihr Handwerk, und kommt nun mit vier Schulpferden an den Bauchenberg. Der Reitbetrieb wird also nahtlos weitergehen, es wird täglich Unterricht angeboten. Es geht zudem für die neue Pächterin mit ihrem Lebensgefährten Andreas Sehr gleich in die Vollen, bereits am ersten Juli-Wochenende steht das Weilersbacher Derby des RFV Schwenningen an. Nur zwei Wochen später findet auf der Anlage am Bauchenberg das Dressurturnier statt. Zudem sind im August sowie im Herbst jeweils eine Woche Reiterferien für Kinder geplant. Aylin Maahs wird sich künftig verstärkt um den Beritt von jungen Nachwuchspferden kümmern und zieht sich deswegen aus dem Pachtverhältnis zurück.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: